Diese 10 Erfindungen retten die Welt

Der Klimawandel ist erschreckend und drängt uns alle zum Handeln – Privatpersonen wie Firmen. Einige Unternehmen haben sich das Thema Umwelt zu Herzen genommen und innovative Produkte entwickelt. Hier sind 10 Erfindungen, die die Welt retten können.

Wir haben nur eine Erde. (Bild: Getty Images)

1. Seabin – der Mülleimer fürs Meer

Die Firma “Seabin“ hat eine einfache Möglichkeit entwickelt, um Wasser von Müll zu befreien. Der “Meer-Mülleimer“ ist mit einer Pumpe ausgestattet, die einen Wasserfluss erzeugt und den Müll einsaugt. Überflüssiges Wasser kann so ganz einfach wieder sauber zurückfließen.

2. Bier-Sand-Maschine

Diese nützliche Maschine der neuseeländischen Brauerei “DB Breweries“ zermahlt Bierflaschen so lange, bis nur noch feiner Sand übrig bleibt. 200 Gramm Pulver aus jeder Flasche werden recycelt, um die Strände zu schonen.

3. Essbare Verpackungen für Meerestiere

Viele Meerestiere halten Plastikverpackungen für Nahrung und sterben oft qualvoll an dem Müll. Das Unternehmen “SaltWater Brewery“ will mit essbaren Verpackungen gegensteuern. Die Sixpack-Ringe der Brauerei bestehen aus Gerste und Weizen.

Für mehr Umweltschutz: H&M testet Verleihservice

4. Tinte aus Smog

Die Firma AIR-INK hat es geschafft, Smog in Tinte zu verwandeln. Dabei wird Kohlenstoffruß aus dem Auspuff von Autos gesammelt und zu einer hochwertigen schwarzen Tinte verarbeitet.

5. Wasserblasen statt Flaschen

Statt einem Schluck aus der Wasserflasche, steckt man sich einfach eine Wasserkugel des Start-ups “Skipping Rocks Labs” in den Mund. Die Umhüllung besteht aus einem biologisch abbaubaren Algenextrakt und ist komplett waste-free.

6. Ocean Clean-Up

Die bekannte “Ocean Cleanup“-Methode befreit das Meer von den Müllmassen durch ein riesiges bogenförmiges Schwimmrohr, das sich mit den Wellen bewegt und schwimmende Anker hat. Dadurch wird der Müll in einem Areal eingekesselt und kann von externen Booten aufgesammelt und entsorgt werden.

In San Francisco wurde "The Ocean Cleanup“ zum ersten Mal 2018 getestet. (Bild: Getty Images)

7. Essbare Mülltüten

Die biologisch abbaubaren Taschen von “Avani“ werden aus Maniokwurzel und natürlichen Stärken hergestellt. Sie können bedenkenlos von Tieren gegessen werden. 

8. Reifen für Kunstrasen

Eine besondere Maschine recycelt Reifen. Sie werden zu Gummigranulat für Kunstrasen verarbeitet.

Statt Plastik: Die neuen Alternativen

9. Abwasser als Dünger

“Aquaponics“ kombiniert Fischzucht und Hydrokultur. Während die Fische fressen und wachsen, produzieren sie Abfall. Das Abwasser wird als Dünger an Pflanzen abgegeben. Die Pflanzen nehmen die Nährstoffe im Wasser auf und werden in die Aquarien zurückgeführt. Ein natürlicher Prozess zum Anbau von Nahrungsmitteln.

10. Kochgas aus Speiseresten

HomeBiogas 2.0 wandelt Speisereste in Kochgas um. Es kann bis zu sechs Liter Abfall verarbeiten. Das Gas fließt von der Anlage direkt zum Küchenherd. HomeBiogas kann auch Dünger erzeugen, der in den Boden zurückfließt.

 VIDEO: #FillTheBottle für den Klimaschutz