Diese 1 Strategie könnte einen bei einem Crash an der Börse retten

·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Die Börse kann jederzeit kippen.

  • Es gibt Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um dein Portfolio zu schützen, wenn sich die Dinge zum Schlechten wenden.

Wird die Börse abstürzen, bevor das Jahr 2021 zu Ende geht? Wir wissen es wirklich nicht.

Die Aktien sind schon so lange überbewertet, dass viele Anleger schockiert sind, dass die Börse in diesem Jahr nicht schon zusammengebrochen ist. Aber es ist schwierig, einen Börsencrash vorherzusagen, selbst wenn die Umstände dafür reif zu sein scheinen.

Sich auf einen Crash an der Börse vorzubereiten, ist dagegen viel einfacher zu bewerkstelligen. In diesem Zusammenhang kannst du dich auf einen Abschwung vorbereiten, indem du eine einfache Investmentstrategie anwendest.

Setz nicht alles auf eine Karte

Du hörst oft, dass ein breit gefächertes Portfolio nötig ist, um den Wohlstand langfristig zu mehren. Und das stimmt auch. Aber ein breit gefächertes Portfolio kann dich nicht nur reich machen, sondern dich auch schützen, wenn sich die Dinge zum Schlechten wenden.

Stell dir vor, du entscheidest dich, 60 % deines Portfolios in Tech-Aktien zu halten. Was passiert, wenn die Börse abstürzt und Tech-Aktien überproportional betroffen sind? Plötzlich könnte der Wert deines Portfolios sinken.

Deshalb ist es wichtig, dass du deine Investitionen abwechslungsreich gestaltest, und das kannst du auf verschiedene Weise tun. Erstens kannst du einfach eine Reihe verschiedener Aktien aus unterschiedlichen Sektoren kaufen.

Für manche Anleger bedeutet „ein Bündel“ vielleicht 15 Aktien oder so. Für andere sind es vielleicht 50. Es empfiehlt sich, mindestens 15 verschiedene Aktien zu kaufen, wenn du verschiedene Bereiche des Marktes abdecken willst.

Eine weitere Möglichkeit, ein breit gefächertes Portfolio aufzubauen, besteht darin, breit aufgestellte Indexfonds zu kaufen. Indexfonds sind passiv verwaltete Fonds, deren Ziel es ist, die Leistung der Richtwerte, an die sie gebunden sind, zu erreichen.

Wenn dein Ziel die Diversifizierung ist, sind die S&P 500-Indexfonds eine besonders gute Wahl. Diese Fonds bilden die Wertentwicklung des S&P 500 ab, der sich aus den 500 größten börsennotierten Unternehmen zusammensetzt.

Der S&P 500 gilt im Allgemeinen als repräsentativ für die Börse als Ganzes. Wenn du also Anteile eines S&P 500-Indexfonds kaufst, wettest du auf die Entwicklung des gesamten Marktes.

Keine Angst vor einem Crash an der Börse

Börsencrashs können einem Angst machen, besonders wenn man noch Anfänger ist. Aber du solltest auch nicht nachts wach liegen und dir Sorgen machen.

Die Börse hat schon viele harte Zeiten hinter sich gebracht, aber sie hat sich auch von jedem Rückgang erholt. Und wenn du darauf achtest, ein breit gefächertes Portfolio zu haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du einen Börsencrash unbeschadet überstehst.

Vergiss nicht, dass Abstürze an der Börse nur von kurzer Dauer sein können. Obwohl der Markt zu Beginn der Pandemie einbrach, hatte er sich bis zum Ende des Jahres 2020 wieder mehr als erholt.

Neben der Diversifizierung ist es eine gute Idee, beim Investieren einen langfristigen Ansatz zu verfolgen. Wenn du Qualitätsaktien oder Indexfonds kaufst und sie über viele Jahrzehnte hinweg hältst, könnte jeder Börsencrash auf lange Sicht nicht mehr als ein vorübergehender Rückschlag sein.

Der Artikel Diese 1 Strategie könnte einen bei einem Crash an der Börse retten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 29.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.