Diego verschießt Elfmeter: Flamengo verliert Pokalfinale

SID
Diego verschießt Elfmeter: Flamengo verliert Pokalfinale

Dem früheren Bundesligaspieler Diego haben ausgerechnet im Finale des brasilianischen Fußball-Pokals die Nerven versagt. Als einziger Schütze scheiterte der 32-Jährige im Elfmeterschießen und besiegelte somit die 3:5-Niederlage von CR Flamengo bei Cruzeiro EC. Zuvor hatten nach dem 1:1 im Hinspiel in Rio de Janeiro auch die torlosen 90 Minuten am Mittwochabend in Belo Horizonte keine Entscheidung gebracht.
Den entscheidenden Versuch Cruzeiros versenkte Thiago Neves, der sich beim Hamburger SV mit sechs Bundesligaspielen in der Hinrunde der Saison 2008/2009 als Millionen-Flop entpuppt hatte. Bei Flamengo standen neben dem früheren Bremer und Wolfsburger Diego im Innenverteidiger Juan (Bayer Leverkusen) und Rever (VfL Wolfsburg) sowie Stürmer Paolo Guerrero (Bayern München, Hamburger SV) drei weitere Ex-Bundesliga-Profis im Kader.
Mit dem Titelgewinn, dem fünften Pokalsieg in der Vereinsgeschichte, sicherte sich Cruzeiro zudem gut zwei Monate vor dem Saisonende bereits einen Startplatz im kommenden Libertadores Cup, dem südamerikanischen Gegenstück zur Champions League. Die 61.017 Zuschauer im Mineirao-Stadion bedeuteten zugleich Rekordbesuch seit dem Umbau für die WM 2014.