Die teuerste Wodkaflasche der Welt wurde gestohlen

Der teuerste Wodka der Welt ist verschwunden. (Bild: ddp Images)

In Kopenhagen wurde die teuerste Flasche Wodka der Welt gestohlen – die dänische Polizei fahndet nach den Tätern.

Umgerechnet 1,1 Millionen Euro soll die alkoholische Rarität wert sein. Der hohe Preis erklärt sich daraus, dass die Flasche aus je drei Kilo Gold und Silber besteht, hochwertige Lederelemente aufweist und die Kappe in Form eines Adlers mit Diamanten besetzt ist. Der russische Luxus-Autohersteller Russo-Baltique hatte die Flasche zur Feier des hundertjährigen Firmenjubiläums in Auftrag gegeben.

Überwachungskameras zeigen, dass sich zwei Täter den Luxuswodka am frühen Dienstagmorgen einfach schnappten und die Bar daraufhin fluchtartig verließen. Die genauen Umstände sind bisher noch unklar – allerdings vermutet Barbesitzer Brian Ingberg laut der Nachrichtenseite „BBC“: „Sie hatten offenbar einen Schlüssel oder hatten einen nachgemacht. Dann öffneten sie die Rollläden, schlossen die Tür auf und brachen die Tür zu unserem Wodkamuseum im Keller auf. Sie haben nur eine Flasche mitgenommen.“

Die Flasche war aktuell neben anderen hochwertigen Alkoholika als Leihgabe im Cafe 33 ausgestellt. Die dänische Bar rühmt sich damit, die größte Wodkaauswahl der Welt zu haben – insgesamt gebe es dort 1200 Sorten. Sogar in einer Folge der Netflix-Serie „House of Cards“ sei sie dem Barbetreiber zufolge zu sehen gewesen. Problematisch für den Barbesitzer: Die Flasche war nicht versichert.