Die Streaming-Tipps im Juli

Auch im Juli haben die Streaming-Dienste Netflix und Amazon Prime Video einige Neustarts in den Bereichen Spielfilm und Dokumentation im Angebot. Wir verraten euch, bei welchen Filmen sich das Einschalten lohnt.

Lily Collins in “To the Bone” (Bild: Netflix)

To the Bone, Start auf Netflix: 14. Juli

“To The Bone” sorgte auf dem Sundance Film Festival für Furore. Die Zuschauer waren begeistert, Netflix zögerte nicht lange und erwarb sich die Rechte an dem Drama mit Keanu Reeves und Lily Collins. Letztere spielt eine junge Frau, die an Magersucht leidet. Nachdem keine Behandlung angeschlagen hat, bringen die Eltern das Mädchen in ein Therapiezentrum, das von einem unkonventionellen Arzt (Reeves) geleitet wird. Hier erst beginnt die Kranke, Fortschritte zu machen.

The Incredible Jessica James, Start auf Netflix: 28. Juli

Die Komödie des Regisseurs Jim Strouse feiert ebenfalls auf dem Sundance Film Festival Premiere. Im Zentrum der Handlung steht die junge Bühnenautorin Jessica James (Jessica Williams), die das Beziehungsaus mit Ex-Freund Damon (Lakeith Stanfield) nicht überwinden kann. Doch dann lässt sie sich von ihrer Freundin zu einem Date mit Boone (Chris O’Dowd) überreden. Jessica sträubt sich erst, dann findet sie an dem frischgeschiedenen Mann doch Gefallen. Bahnt sich da was Neues an?

Szene aus “Daughters of Destiny” (Bild: Netflix)

Daughters of Destiny, Netflix-Premiere: 28. Juli

Im Juli liegt der Fokus von Netflix mehr als sonst auf Non-Fiction. Ob Doku-Spielfilme und -Serien oder Stand-up-Shows, die Zuschauer des Streaming-Dienstes bewegen sich gerne auch abseits von fiktiven Serien und Hollywood-Blockbustern. Einer der Neustarts in diesem Monat ist “Daughters of Destiny”, eine vierteilige Doku über fünf Mädchen im Alter von 7 bis 23 Jahren, die in Indien unter ärmsten Verhältnissen aufwachsen.

Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung, auf Amazon Prime Video ab 28. Juli

Hinter dem schönen deutschen Titel “Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung” steckt die Geschichte einer ziemlich verrückten Familie. Im Zentrum stehen die Geschwister Annie (Nicole Kidman) und Baxter (Jason Bateman), deren Kindheit von ihren Eltern, zweier Performance-Künstlern, verkorkst wurde. Jahre später kehren die beiden zum Elternhaus zurück, wo sie wieder Teil einer Performance-Show der Alten werden sollen. Doch dann verschwinden Mama (Maryann Plunkett) und Papa (Christopher Walken) spurlos. Sind die beiden tot oder ist ihr Verschwinden nur Teil einer makabren Inszenierung?

Das epische Action-Spektakel “Viking” erzählt von Macht, Gewalt und Ehre (Bild: splendid film)

Vikings, Premiere auf Amazon Prime Video: 31 Juli

Ein episches Action-Drama um Macht, Gewalt, Ehre und Gerechtigkeit, produziert von den Machern von “Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor”. Schauplatz der Handlung ist das Kiewer Rus im 10. Jahrhundert. Nachdem der König von Nowgorod stirbt, bricht zwischen dessen drei Söhnen ein erbitterter Machtkampf aus. Als einer der Brüder durch die Hand eines anderen stirbt, flieht dritte nach Schweden. Hier versammelt er eine Armee aus Wikinger-Söldnern, um das Reich aus der Knechtschaft des skrupellosen Monarchen zu befreien.

Video: Lily Collins nimmt für “To the Bone” ab – und erntet fragwürdige Komplimente