"Die Schöne und das Biest": Idris Elba sprach für Rolle vor

"Die Schöne und das Biest": Idris Elba sprach für Rolle vor

Das Remake von "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson, Dan Stevens und Luke Evans zählt zu den erfolgreichsten Filmen des Jahres. Idris Elba wird den Erfolg des Disney-Films wohl mit etwas Wehmut verfolgen. Der britische Schauspieler wäre gerne Teil des Projektes geworden, blitzte aber ab.

Er habe für die Rolle von 'Gaston' vorgesprochen bzw. gesungen, erzählte Idris Elba dem "People"-Magazin. "Ich liebe Musicals", erklärte der 45-Jährige, warum er sich als Verehrer von 'Belle' ins Spiel brachte. 'Ich habe angerufen und gesagt: 'Hört zu, ich will mitmachen!'", so der Hollywood-Star, der ein Tape abgab, auf dem er eine gesangliche Kostprobe gibt.

Idris Elba konnte mit seinem britischen Charme allerdings nicht vollends überzeugen. Disney besetzte 'Gaston' in "Die Schöne und das Biest" mit Luke Evans, der in der Rolle absolut brilliert. Idris Elba hingegen muss seine Musical-Karriere etwas verschieben. Böse ist er auf seinen Konkurrenten allerdings nicht. Oder doch? "Ein bisschen. Nein, ich liebe Dich Luke", scherzte er.

Über mangelnde Projekte muss Elba sich ohnehin nicht beklagen. Nach zuletzt "Der Dunkle Turm" mit Matthew McConaughey ist der Schauspieler ab dem 31. Oktober 2017 in "Thor 3: Tag der Entscheidung" als Asgard-Wächter 'Heimdall' zu sehen. Am 7. Dezember folgt der deutsche Kinostart von "Zwischen zwei Leben" mit Kate Winslet.