Die Queen reist nie ohne diese Gegenstände

Wenn die Queen mit ihrem Mann reist, dürfen bestimmte Dinge nicht im Koffer fehlen. (Bild: AP Photo)

Tradition ist im britischen Königshaus ein wichtiger Faktor – auch wenn es in andere Länder geht. Nun wurde enthüllt, welche speziellen Gegenstände die Queen beim Reisen immer bei sich hat.

Queen Elizabeth ist für ihren außergewöhnlichen Stil bekannt – auffällige Hüte in knalligen Farben und Verzierungen wie Federn, Blumen oder Schleifen stehen auf der Tagesordnung. Natürlich will sie sich auch von ihrer besten Seite präsentieren, wenn sie nicht im Vereinigten Königreich unterwegs ist. Neben farbenfrohen Kostümen hat die 91-Jährige beim Reisen laut „The Telegraph“ immer auch schwarze Trauerkleidung dabei. Bei einem unerwarteten Todesfall könne sich die 91-Jährige so angemessen in der Öffentlichkeit kleiden.

Neben farbenreichen Kostümen hat die Queen immer Trauerkleidung dabei. (Bild: AP Photo)

Die Tageszeitung berichtet außerdem, dass sich die Queen gelegentlich abends einen Gin mit etwas Wein und Zitrone gönnt. Falls sie die Lust darauf auch im Urlaub verspüren sollte, muss natürlich auch ihr Lieblings-Gin immer dabei sein. Außerdem hat sie immer einen personalisierten Teekessel, Toilettenpapier und handgeschriebene Reisepläne im Koffer. Neben ihren 34 Mitarbeitern sowie einem Arzt der „Royal Navy“, dürfen auch vierbeinige Begleiter nicht fehlen – mit dem Oberhaupt der britischen Royals reisen nämlich auch ihre Hunde der Rasse Welsh Corgi Pembroke.

Wenn es um ihre Gesundheit geht, möchte die Queen kein Risiko eingehen. Falls wirklich etwas passieren sollte, werden im Vorfeld alle Krankenhäuser in der Umgebung inspiziert. Das Wichtigste im Reisegepäck der Queen ist dementsprechend eine Konserve mit ihrem Blut, die nie fehlen darf.