Die Queen gewährt Meghan Markle ein Privileg, das selbst Prinz Harry noch nicht hatte

Es scheint ganz so, als hätte es Herzogin Meghan geschafft, das Lieblingsfamilienmitglied der Queen zu werden, denn es wurde bekannt, dass sie ein Privileg erhält, das bisher noch keiner vor ihr hatte.

Die 36-jährige Herzogin von Sussex wird am kommenden Dienstag ihren ersten royalen Auftritt alleine haben, und zwar an der Seite von keiner Geringeren als der Matriarchin der Familie, der Queen, höchstpersönlich.

Und es scheint, als freue sich die Monarchin genauso sehr wie Meghan auf die bevorstehende Reise nach Chester, denn sie wird die frisch Verheiratete im Royal Train, dem königlichen Zug, mitnehmen – etwas, das sie Berichten zufolge noch nie zuvor jemandem angeboten hat.

Laut Quellen reisten bisher noch nicht einmal Kate Middleton, Prinz William oder Prinz Harry mit der Queen in diesem Zug, wobei angenommen wird, dass ihre Enkelkinder schon alleine Fahrten in dem Zug unternahmen.

Queen Elizabeth gestattet Meghan Markle ein großes royales Privileg. Bild: Getty Images
Meghan Markle wird im royalen Zug reisen. Bild: Getty Images

Meghan wird bei ihrer Reise mit der Queen in dem luxuriösen Zug alle royalen Vorteile genießen können. Sie steigen am Mittwochmorgen ein und werden über Nacht reisen, bevor sie am Donnerstagmorgen in Chester ankommen.

Das Paar wird die Mersey Gateway Bridge am Catalyst Science Discovery Centre in Widnes, Chesire einweihen und gemeinsam das Storyhouse Theater eröffnen, bevor sie im Rathaus Mittagessen werden.

Ihre enge Verbindung entstand scheinbar, nachdem Prinz Harry im November auf die Knie ging und die ehemalige „Suits”-Schauspielerin um ihre Hand bat.

Im offiziellen Verlobungsinterview it der „BBC” schwärmte Meghan in höchsten Tönen von der Großmutter ihres Verlobten.

Quellen zufolge reisten bisher nicht einmal Kate Middleton, Prinz William oder Prinz Harry mit der Queen in dem Zug, aber es wird angenommen, dass ihre Enkelkinder alleine Ausflüge mit dem Zug gemacht haben. Bild: Getty Images

„Es ist unglaublich, finde ich, Sie wissen schon, in der Lage zu sein, sie aus dem Blickwinkel von Harry zu sehen, nicht nur seine Verehrung und seinen Respekt für sie als Monarchin, sondern auch die Liebe, die er für sie als Großmutter empfindet“, sagte sie.

„All diese Dinge waren so wichtig für mich, deshalb hatte ich ein sehr tiefes Verständnis für sie, als ich sie traf und selbstverständlich riesigen Respekt, dass ich Zeit mir ihr verbringen konnte. Und wir hatten – ganz ehrlich – sie ist eine beeindruckende Frau.“

Prinz Harry sagte dann, dass die Corgis sofort zu Meghan gelaufen seien und behauptete, er versuche seit 33 Jahren, sich mit ihnen anzufreunden, aber sie würden ihn einfach nur anbellen.

„Sie kommt herein, und sie geben keinen Mucks von sich“, sagte er, bevor Meghan lachend antwortete, dass sie „während des Tees einfach nur auf meinen Füßen lagen, das war sehr süß.”

Sarah Carty