Die perfekte Haarlänge: Ein Lineal verrät, welche Frisur am besten zu Ihnen passt

Selena Gomez noch mit langen Haaren. Taylor Swift machte den Bob bei jungen Frauen wieder modern. (Bild: Getty Images)

Long Bob, Pixie Cut oder Wob? Irgendwann im Leben stellt sich jede langhaarige Frau einmal die Frage: Steht mir eine Kurzhaarfrisur? Doch da die Entscheidung ein wichtiger Einschnitt im Leben sein kann, sollte man sich vorher darüber informieren, ob kurze Haare zu einem passen. Die Lösung: Eine einfache Formel sagt aus, ob Ihnen kurze Haare wirklich stehen.

Kurhaarfrisuren werden immer beliebter. Promi-Damen wie Taylor Swift machten den kurzen Bob zur echten Trendfrisur, Selena Gomez hat sich aktuell für einen sexy Long Bob oder einen welligen Bob, den sogenannten „Wob“, entschieden.

Doch passt so ein Schnitt auch zu Ihnen? Die Antwort: Das ist nur eine Frage der richtigen Proportionen. Denn mit der „5,7-Zentimeter-Regel“ finden Sie schnell heraus, ob Ihr Gesicht die geeignete Form für einen Kurzhaarschnitt hat – oder eher nicht.

Dafür halten Sie einen Bleistift unter Ihre Kinnspitze und messen dann den Abstand von der durchs Lineal verlängerten Kinnlinie bis zum Ohrläppchen. Misst dieser weniger als 5,7 Zentimeter, können Sie getrost den Schritt zu einem klaren Cut wagen. Sind es mehr als 5,7 Zentimeter, würden Frisuren-Profis zu langen Haaren raten.

So sinnvoll die Formel als Hilfestellung auch sein mag – wenn Sie sich bisher unsicher waren, ob der neue Style etwas für Sie ist, überlegen Sie vorher gut, wie wohl Sie sich mit den neuen Haaren fühlen würden.