Die neuen Steppschals: Ein Must-have für diesen Winter

Dieses Stück aus der aktuellen Zara-Kollektion beweist es: Bei Schals sollte man diese Saison groß denken. (Bild: ZARA)

Vorbei mit gestrickter Langeweile: Wer in der kalten Jahreszeit im Trend sein möchte, setzt auf einen gesteppten Schal mit ordentlich Volumen.

Das Label Balenciaga hat es bereits in seiner Herbst/Winter-Kollektion 2016 vorgemacht: Nicht nur die Daunenjacke ist überdimensional, auch der Schal hat ein Make-over bekommen und erscheint nun im Oversize-Look.

Der Ursprung des Trends zu überdimensionalen Schals liegt aber noch weiter zurück. Maison Margiela setzte in der Herbst/Winter-Kollektion von 2012 auf einen aufgeplusterten, wärmenden Schalkragen aus Daunen.

Nun springt auch der Moderiese Zara auf diesen Trend auf. Hier geht etwas dezenter zur Sache als noch 2012: Weniger aufgeplustert und somit praktikabler kommen die Stücke der Kollektion des spanischen Textilhändlers daher.

Der Steppschal lässt sich hervorragend zur dicken Daunenjacke kombinieren, sieht aber auch in Kombination mit einem enger geschnittenen Wintermantel toll aus.

Für rund zwanzig Euro gibt es die Schals nun online und in den Geschäften. Bei Balenciaga muss man schon tiefer in die Tasche greifen – 400 Euro und mehr kosten die Steppschals bei dem Luxus-Label.