Die neue Lässigkeit: Der Blazer feiert sein Comeback

Die neue Blazer-Form ist gar nicht mehr bieder. (Bild: AP Photo)

Lange Zeit war der Blazer vor allem Vorstellungsgesprächen und Büros mit Dresscode vorbehalten. Jetzt aber entdeckt die Modewelt die lässige Seite der Anzugjacke. Ein legeres Boyfriend-Format und klassische Stoffe machen das moderne Spiel mit der Tradition besonders reizvoll.

So mancher neu gekaufter Blazer landet gern ungetragen und an den Rand gedrängt im Schrank. Dieses Kleidungsstück ist nämlich gar nicht so einfach zu tragen, wenn man nicht gerade am Arbeitsplatz mit Kostüm oder Anzug zu erscheinen hat. Eine „Jacke für drinnen“? Da greifen die meisten Menschen doch lieber zum Modell aus Strick. Jetzt aber kriegt der Blazer eine zweite Chance.

Fashion-Blogger wie Danielle Bernstein alias „weworewhat“ haben sich Hals über Kopf in die neue Jackenform verliebt. Die hat nur noch wenig gemein mit den steifen Blazern früherer Tage. Schulterpolster sorgen gern weiterhin für einen maskulinen Touch. Der neue Blazer ist aber sehr viel länger als seine Vorgänger. Er umspielt großzügig die Hüften und macht damit gern den immer noch populären „Boyfriend“-Look mit.

Ein modischer Jahresrückblick 2017: Politik, Stühlerücken und mehr

Doppelreihige Ausführungen und klassische Anzugstoffe – gern auch im Karomuster – unterstreichen das leicht androgyne Flair dieses Trends. Als Gegengewicht kann dafür gern die Taille besonders betont werden. Diese klassischen Blazer sind die perfekten Begleiter für die kalte Jahreszeit. Sie passen dank der legeren Form gut über einen warmen Rollkragenpullover, lassen sich aber auch wunderbar mit einem langen Oversize-Hemd kombinieren.

Details wie goldene Knöpfe oder Nieten machen den Look interessanter. Noch moderner wird das Outfit durch knallige Farben und dank der Kombination mit weiten Hosen. Aber auch zu Leggings oder einem engen Rock sieht der neue Blazer toll aus.


Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!