Die längsten Strecken der Welt, die komplett gerade verlaufen

Schnurgerade Highways verbinden viele mit dem amerikanischen Süden. Aber auch anderswo gibt es Strecken, die kerzengerade verlaufen. (Bild: Getty Images/Daniel Viñé Garcia)

Die eine oder andere Kurve unterwegs sorgt für Abwechslung im Straßenbild. Aber es gibt sie dennoch: die kerzengeraden Straßen, die über weite Strecken keinerlei Kurven aufweisen. Das sind die längsten Autostrecken der Welt, die komplett gerade verlaufen.

Die längsten geraden Strecken Deutschlands
Wenige Strecken im deutschen Straßennetz verlaufen absolut kerzengerade. Tatsächlich komplett gerade verläuft die Strecke zwischen Lorsch und Mannheim: Ist die Autobahnauffahrt erreicht, macht die A6 auf rund 25 Kilometern nicht die geringste Kurve bis kurz vor Mannheim. Wem das nicht ausreicht, der kann über A67 und A5 von Mannheim bis nach Frankfurt am Main fahren. Fast 80 Kilometer ist die Strecke lang, die über weite Strecken absolut komplett gerade und ab Darmstadt auch vierspurig verläuft. Auch die A1 zwischen Dortmund und Bielefeld verläuft über weite Strecken der insgesamt 110 Kilometer komplett gerade.

Der Corso Francia ist zwar nur knappe 15 Kilometer lang, verläuft dafür aber kerzengerade zwischen den beiden Städten Turin und Rivoli in Norditalien. Die Straße wurde 1711 erbaut und führt durch mittlerweile dicht besiedelten Ballungsraum.

Die längste gerade Strecke der Welt
Die längste kerzengerade Strecke der Welt führt durch Saudi Arabien. Auf 263 Kilometern zwischen der Stadt Haradh im Landesinnern führt die Autobahn mit der Nummer 10 bis zur Grenzstadt Al Batha, hinter der die Vereinigten Arabischen Emirate beginnen. Langeweile ist hier garantiert: Links und rechts der Straße ist Wüstenlandschaft.

Die bekannteste gerade Strecke der Welt
Australien bewirbt den Eyre Highway mit einem Schild als ‚Australiens längste gerade Straße’. Die Autobahn, die entlang der Südküste des Kontinents verläuft, beginnt in der Provinz West-Australien und führt über 1675 km bis kurz vor die Stadt Adelaide in der Provinz Südaustralien.

Die geradeste Straße Nordamerikas
Der US-amerikanische Bundesstaat North Dakota preist den Highway 46 als die längste gerade Strecke Nordamerikas. Von kleinen Rundungen mal abgesehen führt die Autobahn über knapp 50 Kilometer komplett geradeaus von Gackle bis nach Beaver Creek. Aber auch der Bundesstaat Utah hat in der Hinsicht etwas anzubieten: Knapp 140 Kilometer außerhalb von Salt Lake City führt die Interstate 80, die New York mit Kalifornien verbindet, über 40 Kilometer in einer kerzengeraden Linie über völlig flaches Terrain namens Bonneville Salt Flats.

Die geradeste Straße durch die meisten Bundesstaaten
US Route 54 führt von El Paso in Texas bis nach Griggsville in Illinois. Ein Teil der Strecke, der stolze 330 Kilometer lang ist, führt dabei kerzengerade von dem Ort Tucumcari in New Mexico bis nach Liberal in Kansas.

Die älteste gerade Strecke der Welt
Die Via Appia verbindet Rom mit Brindisi, einer Küstenstadt im Süden Italiens. Benannt wurde sie nach Appius Claudius Caecus, einem Staatsmann der Römischen Republik, der mit dem Bau begann und den ersten Teilabschnitt im Jahr 312 BC fertigstellte. Die Via Appia besteht bis heute als Staatsstraße SS7 über eine Länge von knapp 540 Kilometern.

Ein Hinweis darf nicht fehlen: Gerade Strecken gelten gemeinhin als gefährlich. Weil langes Geradeausfahren den Fahrenden am Steuer kaum Konzentration abverlangt, kann es leicht zu Unfällen kommen. Es empfiehlt sich daher, regelmäßig Pausen einzulegen.