„Die Eiskönigin“: Zauberhafte Fotos aus Disney-inspiriertem Shooting

Blaues Kleid, blondes Haar: Model Sarah Maillet sieht aus wie Elsa aus „Die Eiskönigin“. (Bild: Caters News)

Umgeben von Schnee und Eis entstanden bei einem Shooting in den USA Fotos, die dem Disney-Hit „Die Eiskönigin“ in Magie und Schönheit in nichts nachstehen.

Wer hätte gedacht, dass man mitten im US-Bundesstaat New Hampshire Bilder machen kann, die aussehen wie aus einem Disney-Film? Fotograf Jay Philbrick zeigt, dass das gar nicht so schwer ist: Zusammen mit Model Sarah Maillet schoss er inmitten von Eis und Schnee Fotos, die stark an Disneys Film-Hit „Die Eiskönigin“ erinnern.

Wie der 63-Jährige gegenüber „Caters News“ berichtete, schoss er die Fotos bereits kurz nach Veröffentlichung des Films im Jahr 2013, veröffentlichte sie jedoch erst jetzt. „Wir haben oft Fotoshootings wie dieses auf Felsen gemacht, aber wir wollten schon immer mal eins auf einer Eisklippe machen“, so der Fotograf. Als die Wetterbedingungen passten, machte er sich schließlich mit Maillet und einem Bergführer auf in die Gebirgsschlucht Crawford Notch.

Der Aufstieg in die Eislandschaft war weniger glamourös als die finalen Fotos. (Bild: Caters News)

Philbrick erklärte, dass die Fotos nicht nachbearbeitet wurden: „Diese Fotos zeigen genau das, was ich durch die Linse gesehen habe – obwohl viele Leute denken, dass sie gefälscht sind.“

Für die von Disney inspirierten Fotos posierte das Model bei frostigen Temperaturen. (Bild: Caters News)

Model Sarah Maillet war während des Shootings sicher im Eis verankert. Alle Haken und Seile werden jedoch durch das Kleid, ihre Körperhaltung und den Kamerawinkel verdeckt. So sieht sie aus wie eine reale Version von Eiskönigin Elsa.