"Die beste Show der Welt": Klaas Heufer-Umlauf mit fragwürdigem Format

In “Die beste Show der Welt” ging Klaas Heufer-Umlauf am Samstagabend mit “Hart aber Unfair” ins Rennen – das Show-Konzept, das er bereits in einer früheren Ausgabe der Sendung vorgestellt hatte, präsentierte er nun in einer Promi-Edition. Am Ende gab es nur Verlierer.

In “Die beste Show der Welt” präsentierte Klaas Heufer-Umlauf “Hart aber unfair”. (Bild-Copyright: ProSieben/Screenshot)

“Wir holen mit ‘Hart aber Unfair’ die geballte Miesheit wieder zurück in die Samstagabendshow”, hatten Joko und Klaas noch angekündigt, bevor “Die beste Show der Welt” auf Sendung ging. Mit ihrem Urteil sollten die beiden jedenfalls Recht behalten.

“Hart aber Unfair” ist zwar kein neues Show-Format, das in der Sendung präsentiert wurde. Am Samstag ging es jedoch erstmals für Promis ans Eingemachte. ProSieben lud sich dafür fünf ehemalige Dschungelcamp-Ekeltest-Überlebende ins Studio. Mit dabei: Aurelio Savina, Sarah Knappik, Rocco Stark, Helena Fürst, Julian F.M. Stoeckel und Tanja Tischewitsch.

Facebook-Hit: Mit diesem Foto locken Schüler Joko und Klaas zu ihrem Abi-Ball!

In “Hart aber Unfair” mussten sich die Promis gegenseitig evaluieren. So weit, so gut, wären die einzelnen Kategorien nicht höchst unangenehm. So wollte Klaas Heufer-Umlauf von seinen Kandidaten wissen: Wer hat in seinem Leben am wenigsten geleistet? Wer ist der Dümmste? Wer verdient am wenigsten? Wer nervt am meisten? Wer hat die Aufmerksamkeit am meisten nötig?

Das Perfide daran: Bevor die Promis ein Urteil fällten, ließ Klaas Heufer-Umlauf zunächst das Publikum, also 700 Menschen im Studio, abstimmen. Eigentlich sollten die Stars also nur einschätzen, wie die Zuschauer diese Fragen beantworten – ein moralisch sicherlich fragwürdiges Konzept, das Sarah Knappik in einem Satz gut auf den Punkt brachte: “So gesehen sind wir alle dumm, weil wir hier sitzen.”

Klaas: Geldspenden für Flüchtlingsrettung im Mittelmeer

Und wie kam das Showformat bei Kollege Joko Winterscheidt an? Der fand die Eigendemolierung “nicht auszuhalten”. Klaas Heufer-Umlauf entgegnete seinem Kollegen daraufhin, dass ‘Hart aber unfair’ lediglich eine Kompression dessen sei, was Fernsehen heute leider ist.

Nichtsdestotrotz kam das Format bei den vielen Usern im Netz ziemlich gut an, wie diverse Kommentare zeigen:

Am Ende reichte es für die Show dann allerdings doch nicht. Die Zuschauer wählten “Hart aber unfair” zum schlechtesten Show-Entwurf.