Werbung

Dicker Brocken für Arminia

Dicker Brocken für Arminia
Dicker Brocken für Arminia

Die Arminia konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit Heidenheim kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Bielefeld musste sich im vorigen Spiel dem Hamburger SV mit 1:2 beugen. Der 1. FC Heidenheim 1846 gewann das letzte Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 5:0 und liegt mit 40 Punkten weit oben in der Tabelle. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen Heidenheim und DSC Arminia Bielefeld ermittelt wurde (1:1), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden der Arminia sind zwölf Punkte aus zehn Spielen. Das Heimteam belegt mit 20 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Zu den sechs Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei der Elf von Coach Daniel Scherning 13 Pleiten.

Die Offensive des 1. FC Heidenheim 1846 in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 43-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Der Gast weist bisher insgesamt elf Erfolge, sieben Unentschieden sowie drei Pleiten vor. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Mannschaft von Frank Schmidt.

Ins Straucheln könnte die Defensive von Bielefeld geraten. Die Offensive von Heidenheim trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match.

Auf DSC Arminia Bielefeld wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit des 1. FC Heidenheim 1846 doch bedeutend besser als die Saison der Arminia.