Dic Asset zahlt nach Gewinnplus unveränderte Dividende - Gewinnrückgang erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Immobilienkonzern Dic Asset DE000A1X3XX4 hat seine Ergebnisziele im vergangenen Jahr erreicht. Im Tagesgeschäft stieg der operative Gewinn, gemessen an der in der Immobilienbranche etablierten Kenngröße Funds from Operations (FFO), um rund sieben Prozent auf 114,2 Millionen Euro, wie der Gewerbeimmobilien-Spezialist am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Damit lag das Ergebnis am unteren Ende der ausgegebenen Spanne von 114 bis 117 Millionen Euro. Das verwaltete Vermögen stieg den Angaben zufolge auf den Höchstwert von 14,7 Milliarden Euro. Seinen Aktionären will Dic Assets eine Dividende auf dem Niveau des Vorjahres von 0,75 Euro je Aktie zahlen.

Im kommenden Jahr rechnet das Unternehmen mit einem Ergebnisrückgang. Das operative Ergebnis FFO soll zwischen 90 bis 97 Millionen Euro liegen. Dic Asset begründete dies mit den schwierigeren Bedingungen im Immobilieninvestitionsmarkt. Angesichts des seit 2022 veränderten
Zinsumfelds und der weiterhin unklaren Auswirkungen einer schwächeren
Konjunktur auf die Immobiliennachfrage in Deutschland rechnet das Unternehmen
insbesondere im ersten Halbjahr mit Verzögerungen bei An- und Verkäufen. Bei der Dividendenpolitik will Dic Asset auf Kontinuität setzen und weiterhin mindestens 50 Prozent des FFO ausschütten.

Die im SDax DE0009653386 notierte Aktie stieg nachbörslich auf der Handelsplattform Tradegate zunächst um 1,3 Prozent.