Werbung

Diane Kruger mag keine Nacktszenen

Diane Kruger credit:Bang Showbiz
Diane Kruger credit:Bang Showbiz

Diane Kruger hat sich gegen Nacktszenen in ihrem neuen Film ‚Visions‘ ausgesprochen.

Die 47-jährige Schauspielerin ist in Yann Gozlans Mystery-Streifen als Pilotin Estelle zu sehen, die sich auf eine verzehrende Liebesaffäre mit einer verführerischen Fotografin einlässt.

Der Film wurde bereits mit den Erotikthrillern der 90er Jahre wie ‚Basic Instinct‘ verglichen, dem Kassenschlager, der Sharon Stone zu einem weltweiten Sexsymbol machte. Doch Diane war es wichtig, Grenzen zu setzen. Deshalb drängte sie den Regisseur dazu, die Liebesszenen zahmer zu machen.

In einem Interview mit ‚Numero‘ verrät die Darstellerin: „Was erotische Thriller angeht, habe ich überhaupt nicht darüber nachgedacht, denn ich habe mich in diesem Film gegen Nacktheit ausgesprochen. Ich trete nicht nackt auf, obwohl es viele erotische Szenen gibt. Ich fand, dass die Darstellung der Triebe der Figuren bereits ziemlich körperlich war.“

Die blonde Schönheit fügt hinzu: „In ‚Visions' spürt man die Anwesenheit eines allwissenden Auges. Die Kamera spielt mit dem voyeuristischen Aspekt, deshalb wollte ich keine Nacktheit in den Mix einbauen. Ich bin generell kein Freund von Nacktheit auf der Leinwand, aber wenn es nötig ist, kann ich sie zeigen.“

Die Sinnlichkeit zwischen den beiden Frauen komme aber auch ohne entblößte Haut zum Ausdruck. „Da der Blick eines männlichen Regisseurs das brennende Verlangen zwischen zwei Frauen inszeniert, hielt ich die Nacktheit für die Handlung nicht für wesentlich“, erklärt der Hollywood-Star. „Ich bin froh, dass Yann mir den Rücken gestärkt hat, denn ich finde, dass die Szenen auch ohne explizite Nacktheit sinnlich genug sind."