Dialog Semiconductor: Die Angst geht um – eine Chance?

Markus Horntrich
1 / 2
Dialog Semiconductor: Die Angst geht um – eine Chance?

Nach der leichten Stabilisierung vom Freitag verliert die Aktie von Dialog Semiconductor zum Wochenauftakt wieder deutlich an Boden. Die Aktie des Chipherstellers ist mit einem Minus von 14 Prozent größter TecDAX-Verlierer.

Dialog-Mitteilung bringt nichts

Der Apple-Zulieferer versuchte heut zwar mit einer Mitteilung die Sorgen, dass Apple mit der Produktion eigener Chips möglicherweise auf Dialog-Produkte verzichten können, zu zerstreuen. Am Markt herrscht jedoch nach wie vor Angst, dass es passieren wird. Die Meldung der japanischen Wirtschafts-Zeitung "Nikkei", dass Apple bereits ab Anfang 2018 eigene Bauteile produzieren will, hatte bereits am Donnerstag einen heftigen Kursrutsch ausgelöst.

Dialog reagierte am Morgen mit der Bestätigung, dass auch weiterhin Komponenten für deren Smartphones an Apple geliefert würden. Dialog sieht bei Apple zwar die Ressourcen und die Fähigkeiten, diese Chips intern zu entwickeln. Sie gehen jedoch nicht davon aus, dass das Geschäft mit Apple im kommenden Jahr davon beeinträchtigt wird. Damit scheint die Information von Nikkei, dass bereits 2018 ein Design-out von Dialog droht, als falsch. Man kann also davon ausgehen, dass aufgrund der Designzyklen die Umsätze für 2018 und den Großteil von 2019 halbwegs sicher sind.

Was tun mit der Aktie?

Der Einbruch der Aktie ist heftig, innerhalb von drei Handelstagen gingen rund 30 Prozent des Börsenwertes in Luft auf. Ein Teil eines befürchteten Design-outs Ende 2019 ist somit bereits im Dialog-Kurs eingepreist. Zum Vergleich: Imagination Technologies, ebenfalls einst Apple-Zulieferer, brach nach Bekanntwerden des Desing-outs um 60 Prozent ein.

Rein technisch betrachtet hat die Aktie bei 25 Euro eine markante Unterstützung. Allerdings war dies auch zwischen 36,50 Euro und 37,00 Euro der Fall. Der Verkaufsdruck ist enorm, daher kann man einen Einstieg auf dem aktuell zweifellos günstigen Niveau - das 2018er-KGV liegt bei 7-8 - nicht bedenkenlos empfehlen. Das ist nur etwas für Zocker beziehungsweise erfahrene Trader, die den Kurs jederzeit im Blick haben.