DHB-Frauen mit Rückenwind in WM-Vorbereitung: „Das gibt Auftrieb“

·Lesedauer: 1 Min.
DHB-Frauen mit Rückenwind in WM-Vorbereitung: „Das gibt Auftrieb“
DHB-Frauen mit Rückenwind in WM-Vorbereitung: „Das gibt Auftrieb“

Es gab kein Halten mehr. Nachdem Alina Grijseels den Ball kurz vor Schluss zum Sieg ins Netz geworfen hatte, entlud sich die pure Freude der deutschen Handballerinnen in einem wilden Tanz auf der Spielfläche. Die Reaktion auf die entscheidende Szene im Spiel gegen Russland zeigte nur zu gut, was der 28:27-Erfolg im Test gegen den Olympia-Zweiten für die DHB-Auswahl bedeutete.

"Das gibt auf jeden Fall Auftrieb", sagte Bundestrainer Henk Groener nach dem überraschenden Sieg am "Tag des Handballs" in Düsseldorf, dem ersten deutschen Erfolg seit 2013 gegen den viermaligen Weltmeister. Kapitänin Grijseels sagte: "Ich hoffe, dass wir den Rückenwind in die Vorbereitung und die ersten Spiele der WM mitnehmen können."

Denn für die Frauen des Deutschen Handballbundes (DHB) beginnt nun die heiße Phase. Bei der WM in Spanien (1. bis 19. Dezember) will die DHB-Auswahl die Lücke zur Weltspitze endlich schließen.

Der Auftritt gegen Russland machte dabei auch der Verbandsspitze Hoffnung. "Es war das erste Mal seitdem ich das alles so intensiv verfolge, dass wir so ein knappes Spiel gewinnen", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer: "Wichtig wird sein, dass wir solche knappen Spiele auch gewinnen, wenn es um etwas geht. Vielleicht ist es ja ein Knotenlöser gewesen."

Deutschland trifft in der WM-Gruppenphase auf Tschechien (2. Dezember), die Slowakei (4. Dezember) und Ungarn (6. Dezember). Das DHB-Team versammelt sich am 22. November in Großwallstadt zur Vorbereitung.

In Madrid soll bei einem Vier-Länder-Turnier mit dem Gruppengegner Slowakei, Gastgeber Spanien sowie Polen wenige Tage später der Feinschliff erfolgen. Dann werden auch Topspielerinnen aus dem Ausland wie Co-Kapitänin Emily Bölk mit dabei sein, die in Düsseldorf noch gefehlt hatten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.