DHB-Frauen ohne Chance

·Lesedauer: 2 Min.
DHB-Frauen ohne Chance
DHB-Frauen ohne Chance

Deutschlands Handballerinnen haben zwei Tage nach der geglückten EM-Qualifikation eine Lehrstunde erhalten. Das DHB-Team von Bundestrainer Markus Gaugisch unterlag Ex-Weltmeister Niederlande in einem Länderspiel am Samstag mit 18:24 (5:13) und bekam vor allem vor der Pause seine Grenzen aufgezeigt. (NEWS: Alles zum Handball)

Beste Werferin für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) war Co-Kapitänin Alina Grijseels mit sechs Treffern. Die Partie im niederländischen Almere war das zweite Spiel von Trainer Gaugisch, der das Amt in der vergangenen Woche von Henk Groener übernommen hatte.

"Das Ergebnis zeigt ganz gut, wo das Problem lag. 18 Tore sind zu wenig, um so ein Spiel zu gewinnen. 24 Gegentore auf der anderen Seite sind gut", sagte Gaugisch und ergänzte: "Wir haben in der ersten Hälfte zu viele freie Chancen hergegeben. Die Niederlande ist zwei, drei Schritte weiter als wir. Holland war deutlich besser, es war lehrreich für uns."

Am Donnerstag hatte sich Deutschland beim 40:11 gegen Außenseiter Griechenland das Ticket für das Turnier Ende des Jahres in Slowenien, Montenegro und Nordmazedonien (4. bis 20. November) gesichert. Es war der höchste Erfolg einer deutschen Frauen-Auswahl in der EM-Qualifikation.

Der hochkarätige Test gegen die Niederländerinnen stand bereits ganz im Zeichen der Europameisterschaft. "Bis zur EM ist nicht mehr so viel Zeit, es bleiben uns nur wenige Spiele, um als Mannschaft zusammenzuwachsen", hatte Gaugisch am Freitag gesagt.

Doch sein Team, bei dem mehrere Leistungsträgerinnen wie Co-Kapitänin Emily Bölk fehlten, fand überhaupt nicht zurecht und nutzte insbesondere vor der Pause viel zu wenige Chancen. Oranje hatte so über Gegenstöße leichtes Spiel. Bereits die beiden Partien in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande hatte das deutsche Team noch unter Gaugisch-Vorgänger Groener verloren (25:31, 29:30).

Der Blick des deutschen Teams richtet sich nun nach Ljubljana. Am Donnerstag werden in der slowenischen Hauptstadt die EM-Vorrundengruppen ausgelost.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.