D&G-Pasta: Designer-Nudeln auf dem Teller

(Foto: Instagram/dolcegabbana)

Erst druckte das Designer-Duo Dolce & Gabbana Spaghetti auf ihren Kleidern ab, nun können wir ihre Kreation essen: Für fast 100 Euro kommen Sie in den Genuss von echter D&G-Pasta!

Vom Laufsteg in den Topf

Im September 2016 ließen Domenico Dolce und Stefano Gabbana anlässlich der Mailänder Modewoche ein Model in einem Kleid über den Laufsteg schweben, auf dem Spaghetti prangten. Das Teil aus der Sommerkollektion 2017 wurde schnell zum Renner unter Celebritys: Stars wie Schauspielerin Zendaya oder ‘Grey’s Anatomy’-Produzentin Shonda Rimes führten den Dress auf dem roten Teppich vor. Weil ihre Nudeln so gut ankamen, entschlossen sich Dolce und Gabbana offensichtlich, einen Schritt weiterzugehen – ab dem 15. November kann man nun ihre eigene Pasta erwerben!

Designer-Duo trifft Familienunternehmen

Gemeinsam mit der italienischen Nudeln-Manufaktur Pasta Di Martino stellten Domenico Dolce und Stefano Gabbana nun ihre eigens kreierte Pasta vor, die anlässlich ihrer Capsule Collection für das britische Edelkaufhaus Harrods entstand. Natürlich gibt es sie dort auch zu kaufen – für schlappe 95 Euro.
Giuseppe Di Martino, Chef des Familienunternehmens, nannte das Produkt übrigens “eine Postkarte, ein Souvenir, eine spezielle Verpackung mit einem außergewöhnlichen Inhalt.”

Was kommt noch?

Tatsächlich sei die Pasta nur die erste Kollaboration von vielen zwischen D&G und Pasta Di Martino, wie Giuseppe Di Martino bestätigte. “Wir haben einen Zwei-Jahres-Vertrag mit ihnen, aber schon über 25.000 Dinge gesprochen. Dies ist also erst der Anfang. Das ist das erste Mal in der Geschichte, dass Essen und Mode auf so eine Weise zusammenkommen.”

Food und Fashion – ein neuer Trend?

So ganz recht hat Di Martino damit allerdings nicht: Schon andere große Marken vermischten in der Vergangenheit alltägliche Produkte aus dem Lebensmittelbereich mit ihrer Mode. Unvergessen etwa Moschinos Herbst-Kollektion 2014, die von dem Fast-Food-Konzern McDonald’s inspiriert wurde. In diesem Sommer stellte außerdem Julian Macdonald eine neue, edle und von ihm designte Burgerbox für den Hamburger-Riesen vor.
Designer-Nudeln landeten dagegen wirklich noch nie auf unserem Teller. Wer sie probieren – oder sie sich doch nur hübsch ins Regal legen – möchte, kann die Teigwaren ab sofort bei Harrods vor Ort oder über www.dimartinodolcegabbana.com erwerben.