DFB-Trainerausbildung: Niedzkowski beerbt Wormuth

DFB-Trainerausbildung: Niedzkowski beerbt Wormuth

Daniel Niedzkowski wird Nachfolger von Frank Wormuth als Leiter der Fußballlehrer-Ausbildung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). Das gab DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius am Montagabend bei der Ehrung für die Absolventen des 64. Lehrgangs bekannt. Der 41 Jahre alte Niedzkowski war in der Vergangenheit enger Mitarbeiter Wormuths. Zudem arbeitete er als Co-Trainer beim Bundesligisten Bayer Leverkusen und ist aktuell Assistent bei der deutschen U21. Diesen Job wird er auch zukünftig behalten.
"Daniel Niedzkowski kennt den Fußballlehrer-Lehrgang so gut wie kein anderer. Im Team von Frank Wormuth hat er jahrelang die Inhalte der Ausbildung mitgestaltet und als Absolvent auch die Seite der Lernenden erlebt. Er hat Erfahrungen in Theorie und Praxis genauso wie in der Arbeit für den Verband und für einen Verein", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff: "Niedzkowski ist ein absoluter Fachmann, der für Professionalität und Innovationen steht. Mit eigenen Gedanken und Ideen wird er dem Fußballlehrer-Lehrgang neue Impulse geben und die Ausbildung weiter optimieren. Für mich ist er die Idealbesetzung – ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."
Das tut auch Niedzkowski. "Frank Wormuth hat die Fußballlehrer-Ausbildung in den vergangenen zehn Jahren entscheidend geprägt. Ich freue mich nun riesig darauf, die vorhandene Substanz gemeinsam mit unserem Team weiterzuentwickeln und neue Prozesse anzustoßen", äußerte der ehemalige Regionalliga-Spieler: "Ziel ist es, durch unsere Ausbildung dazu beizutragen, die Trainer optimal auf ihren individuellen Weg vorzubereiten. Dabei wird es auch in Zukunft unser Anspruch sein, mit unseren Methoden realitätsnah, attraktiv und innovativ auszubilden."
Wormuth verlässt Ende März den Verband und wird ab dem 1. Juli Cheftrainer des niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Wormuth hatte 2008 die Leitung an der Hennes-Weisweiler-Akademie von Erich Rutemöller übernommen und war bis zuletzt für die höchste Ausbildung im deutschen Trainerbereich verantwortlich.