DFB-Team: Türke Cakir leitet Länderspiel gegen Frankreich

Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir pfeift am 14. November das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Köln gegen Vizeeuropameister Frankreich. Dies gab der DFB bekannt. Der 40 Jahre alten Versicherungsmakler gilt als bester Schiedsrichter seines Landes und kam bei den Europameisterschaften 2012 und 2016, bei der Weltmeisterschaft 2014 sowie den Olympischen Spielen 2016 in Rio zum Einsatz.

Der türkische Schiedsrichter Cüneyt Cakir pfeift am 14. November das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Köln gegen Vizeeuropameister Frankreich. Dies gab der DFB bekannt. Der 40 Jahre alten Versicherungsmakler gilt als bester Schiedsrichter seines Landes und kam bei den Europameisterschaften 2012 und 2016, bei der Weltmeisterschaft 2014 sowie den Olympischen Spielen 2016 in Rio zum Einsatz.

Zudem leitete der Türke im Juni 2015 das Champions-League-Finale zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona. Mit Cakir, FIFA-Schiedsrichter seit 2006, hat das DFB-Team bereits gute Erfahrungen gemacht. Im November 2011 leitete er das Freundschaftsspiel gegen die Niederlande in Hamburg, das die DFB-Auswahl durch Tore von Thomas Müller, Miroslav Klose und Mesut Özil mit 3:0 gewann.

Der Unparteiische der vorher stattfindenden Partie gegen England am 10. November im Londoner Wembleystadion steht dagegen noch nicht fest.

Mehr bei SPOX: Hoffenheim steht gegen Basaksehir Istanbul unter Druck | Ter Stegen über Barca, Goretzka und Götze | Österreich hat einen neuen Nationaltrainer