DFB-Team vor Südkorea: Mats Hummels vor Rückkehr - Sebastian Rudy fraglich

Joachim Löw will "in Ruhe" darüber reden, ob er als Bundestrainer weitermacht. Präsident Reinhard Grindel stellt bereits Bedingungen.

Die deutsche Nationalmannschaft kann im WM-Gruppenfinale gegen Südkorea am Mittwoch (16.00 Uhr im LIVE-TICKER) wieder auf Mats Hummels zurückgreifen. Der Einsatz von Sebastian Rudy ist dagegen stark gefährdet.

"Mats ist wieder voll einsatzfähig. Wir gehen davon aus, dass er spielen kann", sagte Assistenztrainer Marcus Sorg am Montag im deutschen WM-Quartier in Watutinki. Bayern-Profi Hummels (29) war gegen Schweden (2:1) wegen eines verrenkten Halswirbels ausgefallen

Läuft Sebastian Rudy nach seinem Nasenbeinbruch mit Maske auf?

Rudy (28) hatte bei der Begegnung in Sotschi einen Nasenbeinbruch erlitten und sich am Sonntag einer Operation unterziehen müssen. "Wir müssen drauf vorbereitet sein, dass er unter Umständen nicht spielen kann", sagte Sorg. Wenn allerdings die Möglichkeit bestehe, dass der Mittelfeldmann von Bayern München mit Maske spielen kann, "würde man das auf jeden Fall in Betracht ziehen".

Sicher ausfallen gegen Südkorea wird Jerome Boateng (29). Der Abwehrchef hatte gegen Schweden Gelb-Rot gesehen.