Feuerwehr rückt an: Alarm im DFB-Camp

·Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehr rückt an: Alarm im DFB-Camp
Feuerwehr rückt an: Alarm im DFB-Camp

Bei der deutschen Nationalmannschaft ging es am Freitag rund.

Erst posierten die Nationalspieler lächelnd für das offizielle EM-Mannschaftsfoto, dann applaudierten sie für Geburtstagskind Kai Havertz (22). Vor dem zweiten Training im Adi-Dassler-Stadion war die Stimmung gut, auch wenn Jonas Hofmann fehlte.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der Gladbacher wurde nach dem Foto zurück ins Quartier gefahren.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw setzte ihr Training auch fort, als um 10.42 Uhr auf dem adidas-Gelände die Sirenen heulten und mehrere Feuerwehrautos ausrückten. Die Mitarbeiter mussten das Gelände verlassen, wenig später gab es dann Entwarnung: Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Nach ihrer Videoschalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstagabend kamen Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. gut gelaunt auf ihren Rädern zum Training. Leon Goretzka hörte dabei Musik, Emre Can klingelte laut.

Vor der kurzen Ansprache von Löw wurde es für Mats Hummels schmerzhaft. Der Abwehrchef bekam einen Ball von Antonio Rüdiger aus kurzer Distanz auf den Kopf uns biss sich dabei wohl auf die Lippe.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.