DFB-Team: Medien: Löw verzichtet auf Neuer

Manuel Neuer wird offenbar von Bundestrainer Joachim Löw gegen Tschechien und Norwegen nicht eingesetzt. Der Torhüter des FC Bayern München fehlte zuletzt verletzt.

Manuel Neuer wird offenbar von Bundestrainer Joachim Löw gegen Tschechien und Norwegen nicht eingesetzt. Der Torhüter des FC Bayern München fehlte zuletzt verletzt.

Vor wenigen Tagen vermeldete die Bild noch, dass Neuer schon zum Bundesliga-Auftakt wieder im Tor stehen wird, nun berichtet die Tageszeitung, dass es nicht für die anstehenden Länderspiele reicht. Offenbar verzichtet Bundestrainer Löw auf den Münchner Torhüter.

Demnach werden für die Duelle mit Norwegen und Tschechien Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen) im Kader stehen. Neuer verletzte sich vor vier Monaten folgenschwer am Fuß.

Neuer wohl nach Länderspielen fit

Er erlitt einen doppelten Fußbruch, ein Risiko soll beim 31-Jährigen auf keinen Fall eingegangen werden. Beim FC Bayern wurde Neuer zuletzt von Sven Ulreich vertreten. Die Bild vermutet, dass Neuer sich nach der Länderspielpause wieder fit meldet.

Weniger Rücksicht scheint die kolumbianische Nationalmannschaft zu nehmen. Letzten Berichten zufolge kämpft Nationaltrainer Jose Pekerman um die Nominierung des verletzten James Rodriguez. Der Kolumbianer soll auch angeschlagen in sein Heimatland reisen.

Mehr bei SPOX: UEFA-Gala: Buffon als bester Torhüter ausgezeichnet | BVB-Profi Dembélé nicht im Frankreich-Kader | Vorschau: Werder Bremen - FC Bayern