Vor DFB-Pokalspiel gegen Bayer: Polizei warnt RWE-Fans

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Essener Polizei hat am Sonntagmorgen vorsorglich eine deutliche Warnung an die Fans des Fußball-Regionalligisten Rot-Weiss Essen gesandt, sollte der Traditionsklub am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen das Viertelfinale im DFB-Pokal erreichen. "Zu einer Ansammlung, wie es sie nach dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf am 23. Dezember vergangenen Jahres gab, darf es unter Berücksichtigung der derzeitigen Infektionslage nicht kommen", schrieb die Polizei in einer Pressemitteilung.

Gegen den Zweitligisten Fortuna hatte Essen in der zweiten Pokalrunde 3:2 gewonnen. Dass vielen Anhängern von RWE im Falle eines Weiterkommens nach Feiern zumute sein könnte, sei verständlich, so die Polizei. Klar sei aber auch: "Das Betreten des Stadiongeländes ist unzulässig."

Aufgrund der Corona-Pandemie müsse die Polizei "auf die aktuelle Coronaschutzverordnung hinweisen und appellieren an die Fans, egal wie das Spiel ausgeht, sich für das Wohl der Allgemeinheit und die Gesundheit Einzelner an die entsprechenden Regeln zu halten".

Die Stadt Essen und die Polizei Essen werden "vor, während und nach dem Spiel im Einsatz sein, um die Einhaltung der Coronaschutzverordnung zu überwachen und bei Verstößen konsequent einzuschreiten", hieß es weiter.