Im DFB-Pokal: Hertha-Fans erzürnen mit geschmacklosem Plakat

Hertha BSC ist im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln ausgeschieden. Die Fans der Alten Dame haben mit einem geschmacklosen Plakat für Entrüstung gesorgt.

Einige Fans von Bundesligist Hertha BSC haben beim DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Köln mit einem Plakat für Entrüstung sorgt. Bei der 1:3 (0:2)-Niederlage gegen die Domstädter hingen in der Berliner Ostkurve zwei Banner mit der Aufschrift: "Domplatte for one. Selbst an Silvester tanzt eure Schwester alleine." Besonders auf diversen Social-Media-Plattformen wurden die Transparente scharf verurteilt.

"Die haben sich selbst diskreditiert. Ich kann nicht erkennen, dass das Hertha-Fans sind. Das hat im Stadion nichts zu suchen. Und da wollen wir es auch nicht sehen", sagte Manager Michael Preetz am Donnerstag. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) habe es noch keine Stellungnahme gegeben. Hertha selbst werde sich laut Preetz "damit beschäftigen", da Absprachen zwischen Fans und Verein verletzt worden seien.

Die Plakate sind als Anspielung auf die Silvesternacht vor knapp zwei Jahren zu verstehen, als am Kölner Hauptbahnhof in einem unkontrollierten Menschenandrang mehrere Hundert sexuelle Delikte begangen wurden. Die Politik hatte damals vermehrt vom sogenannten "Antanztrick" gesprochen. Hertha BSC war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Des Weiteren versuchten mehrere Anhänger nach der Partie gegen Köln auf das Spielfeld zu gelangen, um Berlins Trainer Pal Dardai nach der erneut schwachen Leistung zur Rede zu stellen. "Sie machen sich Sorgen. Ich habe gesagt, dass ich immer zu offenen Diskussionen bereit bin. Da können sie gerne zu uns kommen, ich erkläre ihnen alles", sagte der Ungar.