DFB-Pokal: Dardai vor Pokal-Auftakt: "Wollen unbedingt bis zum Finale"

Berlins Trainer Pal Dardai

Die erste Runde im DFB-Pokal beim Drittligisten Hansa Rostock soll für Hertha BSC der Auftakt für eine spektakuläre Cupsaison werden. "Wir wollen gleich weitergehen, möglichst in 90 Minuten. Wir wollen unbedingt bis zum Finale", verkündete Trainer Pal Dardai am Samstag die ambitionierte Saisonvorgabe für den Berliner Fußball-Bundesligisten. International ist der Hauptstadtclub erstmals seit acht Jahren wieder in der Gruppenphase der Europa League dabei.

"Wir müssen das Spiel in Rostock ernst nehmen. Wenn wir es nicht schaffen, ist das erste Ziel schon vorbei", betonte Dardai vor der Partie am Montag (20.45 Uhr/ARD und Sky live). Defensivspieler Maximilian Mittelstädt wird wegen einer Fußblessur wohl fehlen. Auch die Neuzugänge Davie Selke und Valentino Lazaro sind noch verletzt.

Seit Dardai 2015 Hertha als Cheftrainer übernommen hat, will er unbedingt ins Pokalfinale im eigenen Wohnzimmer Olympiastadion. In den jüngsten zwei Jahren sei man knapp gescheitert, erinnerte der Ungar, jeweils an Borussia Dortmund.

"Das erste Ziel ist, dass wir am Montag nach dem Abpfiff noch in der schönen Glaskugel liegen", erklärte Manager Michael Preetz und sagte eine "schwierige Aufgabe" voraus. "Wir können uns noch ganz gut an die vergangenen ersten Runden erinnern in Bielefeld und insbesondere Regensburg. Dieses Mal ist es ähnlich gegen einen ambitionierten Drittligisten." Im Vorjahr hatte Hertha bei Jahn Regensburg ein Elfmeterschießen gebraucht, um in die 2. Runde einz...

Lesen Sie hier weiter!