DFB mit historischem Quali-Auftakt - Musiala feiert Debüt

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
DFB-Team feiert Tor gegen Island (Photo by Tobias Schwarz - Pool/Getty Images)
DFB-Team feiert Tor gegen Island (Photo by Tobias Schwarz - Pool/Getty Images)

Was für ein Auftakt in die WM-Qualifikation!

Zum Auftakt gelingt der deutschen Nationalmannschaft ein souveräner 3:0-Sieg gegen Island.

Schon nach sieben Minuten hatten Leon Goretzka (3.) und Kai Havertz (7.) mit ihrem historischen Doppelpack die Weichen auf Sieg gestellt.

In der zweiten Hälfte machte Ilkay Gündogan per Distanzschuss zum 3:0 (56.) alles klar. Vorbereiter war erneut Serge Gnabry, der auch den Assist zum 1:0 von Goretzka gegeben hatte. Für Havertz zeigte sich Leroy Sané als Vorlagengeber verantwortlich.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Damit war an allen Treffern mindestens ein Bayernspieler beteiligt.

Kimmich als Antreiber

In Joshua Kimmich hatte das Team einen weiteren Bayernakteur, der sich als Antreiber auf dem Feld bewies. Nach 17 Minuten unterlief dem 26-Jährigen der erste Fehlpass - nachdem er zuvor bereits 28 Pässe an den Mann gebracht hatte. Zur Pause hatte Kimmich 90 Pässe und damit mehr als das gesamte isländische Team auf dem Konto.

Überhaupt überzeugte das DFB-Team im ersten Durchgang in allen Belangen. Nach knapp 30 Minuten hatte die deutsche Nationalmannschaft 87 Prozent Ballbesitz und stand bei 5:1 Schüssen.

Musiala gibt sein Debüt

In Durchgang zwei ließen es die Deutschen etwas ruhiger angehen und die Gäste zeigten sich mutiger. Am Ende war der Sieg aber zu keiner Zeit gefährdet.

Damit startet eine deutsche Nationalmannschaft zum zehnten Mal in Folge erfolgreich in eine Qualifikation.

In der 79. Minute feierte Jamal Musiala sein Debüt im DFB-Dress. Er kam für Havertz ins Spiel.