DFB-Frauen: Auch Däbritz fehlt im Frankreich-Test

·Lesedauer: 1 Min.
DFB-Frauen: Auch Däbritz fehlt im Frankreich-Test
DFB-Frauen: Auch Däbritz fehlt im Frankreich-Test

Frankfurt am Main (SID) - Das sportliche Wiedersehen im direkten Duell mit den Teamkolleginnen von Paris St. Germain fällt aus: Die frischgebackene französische Meisterin Sara Däbritz fällt für die Tests der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Donnerstag (21.10 Uhr) in Straßburg gegen Frankreich und am kommenden Dienstag (15.00 Uhr) in Offenbach gegen Chile aus. Das teilte die 26-Jährige auf einer virtuellen Pressekonferenz am Dienstag selbst mit.

"Ich habe einen Schlag aufs Schienbein bekommen. Dadurch hat sich eine kleine Entzündung entwickelt. Es ist nichts Wildes, aber wir wollen nichts riskieren", sagte Däbritz: "Ich werde trotzdem bis Samstag bleiben und die Mannschaft von außen unterstützen."

Damit dünnt sich das Personal von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bei den letzten beiden Länderspielen vor der Sommerpause weiter aus. Neben Däbritz fehlen auch Sara Doorsoun (Knochen- und Sehnenprellung am linken Fuß), Melanie Leupolz (Mandelentzündung), Dzsenifer Marozsan sowie ebenfalls verletzungsbedingt Lina Magull, Alexandra Popp, Kathrin Hendrich, Lena Petermann und die Langzeitverletzen Pauline Bremer und Giulia Gwinn.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.