Deutschlands EM-Generalprobe steigt vor Fans

·Lesedauer: 1 Min.
Deutschlands EM-Generalprobe steigt vor Fans
Deutschlands EM-Generalprobe steigt vor Fans

Die deutsche Nationalmannschaft darf sich bei ihrer EM-Generalprobe auf die Unterstützung von Zuschauern freuen. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt gab, dürfen 1000 Fans das Duell mit Lettland am 7. Juni (20.45 Uhr) in Düsseldorf besuchen. Diese Höchstgrenze sehe die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50 vor.

"Wir freuen uns alle sehr darauf, endlich wieder vor unseren Fans spielen zu können - auch wenn es jetzt in einem ersten Schritt leider nur 1000 sein dürfen", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der DFB vergibt die zur Verfügung stehenden Karten an Fans und Menschen aus systemrelevanten Berufen und Gruppen, unter anderem an Helfer*innen aus den Impfzentren. Allen werde kostenfrei ein Carepaket zur Verfügung gestellt.

"Wir wollen uns bei jenen bedanken, die unsere Gesellschaft während dieser schweren Krise mit zusammengehalten haben. Denn eine Pandemie übersteht man nur im Team", erklärte Bierhoff und betonte: "Zusammen mit unseren Fans wollen wir uns mit einem begeisternden Spiel auf die bevorstehende EURO einstimmen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.