Devisen: Eurokurs legt zum US-Dollar zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Kurs des Euro EU0009652759 ist am Dienstag gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 0,9927 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der Nacht noch unter 0,99 Dollar gestanden hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 0,9914 Dollar festgesetzt.

Am Morgen hat der Dollar im Handel mit generell an Wert verloren, während der Euro im Gegenzug Auftrieb erhielt. Am Devisenmarkt rückte die Zinssitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch immer stärker in den Mittelpunkt des Interesses der Investoren. Zuletzt hat sich die Spekulation verstärkt, dass die Fed weniger klare Signale für weitere starke Zinserhöhungen im Kampf gegen die sehr hohe Inflation liefern wird, was den Dollar belastet.

Bei der Zinsentscheidung der Fed am Mittwochabend gehen die Anleger fest davon aus, dass die amerikanische Notenbank den Leitzins erneut um vergleichsweise deutliche 0,75 Prozentpunkte erhöhen wird. Mit Spannung wird aber erwartet, welchen weiteren geldpolitischen Kurs die Währungshüter signalisieren werden.