Devisen: Eurokurs legt etwas zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Kurs des Euro EU0009652759 ist am Mittwoch leicht gestiegen. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,0369 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,0404 Dollar festgesetzt.

Der Euro konnte sich nach deutlichen Kursgewinne der vergangenen Handelstage recht stabil halten. Am Dienstag hatte die Gemeinschaftswährung bei 1,0479 Dollar den höchsten Stand seit Anfang Juli erreicht. Geopolitische Spannungen nach einem Raketeneinschlag in Polen haben den Euro am Morgen nicht belastet. Es gibt inzwischen Hinweise darauf, dass es sich bei dem Geschoss um eine Flugabwehrrakete aus der Ukraine handelt und es nicht aus Russland stammt, wie zuerst befürchtet wurde.

Im Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten wieder stärker in den Fokus der Händler am Devisenmarkt rücken. Am Nachmittag stehen wichtige Wirtschaftsdaten aus den USA auf dem Programm. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern könnten vor allem Daten zur Umsatzentwicklung im amerikanischen Einzelhandel für Impulse am Devisenmarkt sorgen.