Devisen: Eurokurs gibt leicht nach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat am Dienstag im frühen Handel zwischenzeitliche Verluste fast vollständig wieder ausgleichen können. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,1646 US-Dollar und damit nur noch geringfügig weniger als am Vorabend. Zuvor war der Kurs bis auf 1,1625 Dollar gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montag auf 1,1612 (Freitag: 1,1605) Dollar festgesetzt.

Robuste Konjunkturdaten aus Frankreich stützten den Euro am Morgen etwas. Die französische Wirtschaft blieb im dritten Quartal auf Wachstumskurs. Die bisherige Schätzung für das Vorquartal wurde sogar leicht nach oben revidiert.

Im Tagesverlauf könnten noch weitere Konjunkturdaten für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen. Für Frankreich und den Euroraum werden noch Inflationszahlen veröffentlicht. Außerdem wird es neue Daten zur Arbeitslosigkeit im Währungsraum geben. Außerdem stehen in den USA mehrere Stimmungsindikatoren sowie Zahlen zum Immobilienmarkt an.