Devisen: Euro steigt nach starken Wachstumsdaten auf 1,17 Dollar

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Dienstag von einem überraschend starken Wirtschaftswachstum in Deutschland profitiert. Am frühen Vormittag erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tageshoch bei 1,1700 US-Dollar, nachdem sie in der vergangenen Nacht bei 1,1662 Dollar gehandelt worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,1656 Dollar festgesetzt.

Im dritten Quartal nahm die deutsche Wirtschaft nach einer robusten ersten Jahreshälfte weiter Fahrt auf. Am Devisenmarkt legte der Kurs des Euro zu, nachdem das Statistische Bundesamt für die Monate Juli bis September ein Wirtschaftswachstum von 0,8 Prozent im Quartalsvergleich gemeldet hatte. Volkswirte hatten ein geringeres Wachstum erwartet.

Die größte Volkswirtschaft der Eurozone steht nach Einschätzung des Experten Stefan Kipar von der BayernLB "weiterhin unter Volldampf". Die zuletzt steigenden Investitionen machen seiner Einschätzung nach Mut für die kommenden Quartale.

Im Tagesverlauf könnten noch weitere wichtige Konjunkturdaten aus der Eurozone für Impulse am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen am späten Vormittag unter anderem Wachstumsdaten aus der Eurozone.