Devisen: Euro steigt über 1,21 US-Dollar

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EU0009652759> hat am Dienstag im US-Handel seine Aufwärtsbewegung fortgesetzt und ist über die Marke von 1,21 US-Dollar geklettert. Der Kurs der Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,2119 Dollar. Im asiatischen Handel hatte der Euro rund einen halben Cent niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2104 (Montag: 1,2025) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8262 (0,8316) Euro gekostet.

Der Dollar geriet zu allen wichtigen Währung unter Druck. Weiterhin steht das geplante Konjunkturpaket der US-Regierung mit einem Volumen von 1,9 Billionen Dollar im Blick der Märkte. Einige Ökonomen äußerten zuletzt die Befürchtung, dass das Paket zu einer höheren Inflation führen könnte, was den Dollar zuletzt zunehmend belastet hat. In der vergangenen Woche hatte der Dollar noch zugelegt und den Euro unter 1,20 Dollar gedrückt, da die Finanzmärkte mit einer rascheren Konjunkturerholung in den USA rechneten. Seit Freitag erholt sich der Euro.