Devisen: Euro kaum verändert

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag wenig bewegt. Im Vormittagshandel wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1852 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1827 Dollar festgesetzt.

Im Tagesverlauf stehen zahlreiche Konjunkturdaten in der Eurozone und den USA auf dem Programm, die für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnten. Die Anleger dürften dabei vor allem Daten zur Preisentwicklung im gemeinsamen Währungsraum und in den Vereinigten Staaten im Blick haben. Außerdem könnten politische Weichenstellungen für eine Steuerreform in den USA die Kurse am Devisenmarkt im weiter Handelsverlauf bewegen, hieß es in einer Einschätzung der BayernLB.

Zu den Verlieren im Devisenhandel zählte am Morgen der südkoreanische Won, obwohl die Notenbank des Landes den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,50 Prozent angehoben hatte. Die Zinserhöhung sei gemeinhin erwartet worden, sagte Experte Wolfgang Kiener von der BayernLB. Daher habe es bereits vor dem Schritt der Notenbank eine deutliche Aufwertung der Landeswährung gegeben.