Devisen: Euro hält sich im US-Handel weiter über 1,19 Dollar

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Dienstag im späteren US-Handel über der Marke von 1,19 US-Dollar gehalten. Rund eine Stunde vor der Schlussglocke an der Wall Street wurde die europäische Gemeinschaftswährung zu 1,1916 Dollar gehandelt. Am späteren Nachmittag war sie noch bis auf ein Tageshoch bei 1,1940 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1890 (Montag: 1,1905) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8410 (0,8400) Euro.

Am Abend sorgte Fed-Mitglied, Neel Kashkari, für Aufmerksamkeit. Die bisherigen Leitzinsanhebungen der US-Notenbank Fed könnten aus seiner Sicht der Wirtschaft geschadet haben. Es gebe immer noch eine Unterauslastung am Arbeitsmarkt und das Lohnwachstum sei nicht hoch, sagte der Chef der regionalen Notenbank von Minneapolis am Abend. "Warum erhöhen wir also die Zinsen", fragt er. Kashkari hatte im März und im Juni im geldpolitischen Ausschuss der Fed gegen die Leitzinsanhebungen gestimmt.