Deutz hebt nach gutem Jahresstart Prognose für 2021 an - Kurs legt deutlich zu

·Lesedauer: 1 Min.

KÖLN (dpa-AFX) - Der Motorenhersteller Deutz <DE0006305006> blickt nach einem erfolgreichen Jahresstart optimistischer nach vorne. Der Umsatz dürfte 2021 auf 1,5 bis 1,6 Milliarden Euro steigen, teilte das SDax-Unternehmen am Montagabend in Köln mit. Grund hierfür sei die besser als erwartete Nachfrage in allen wesentlichen Anwendungsbereichen. Zuvor hatte Deutz mindestens 1,4 Milliarden Euro angepeilt. Für die Ebit-Rendite (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) vor Sondereffekten rechnet das Unternehmen nun mit ein bis zwei Prozent (vorher: mindestens ausgeglichen).

Im ersten Quartal war der Auftragseingang vorläufigen Zahlen zufolge von 356,7 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 464,8 Millionen Euro kräftig nach oben geklettert. Der Umsatz legte leicht auf 343,4 Millionen Euro zu. Das Ebit vor Sondereffekten drehte mit 800 000 Euro ins Plus. Im Vorjahr hatte es hier noch ein Minus von knapp 12 Millionen Euro gegeben. Die Ebit-Rendite lag bei plus 0,2 nach minus 3,5 Prozent. Das vollständige Zahlenwerk soll wie geplant am 6. Mai veröffentlicht werden.

Anleger waren begeistert. Der Aktienkurs von Deutz legte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um vier Prozent zu.