DHB-Team gewinnt ersten EM-Härtetest

·Lesedauer: 7 Min.
DHB-Team gewinnt ersten EM-Härtetest
DHB-Team gewinnt ersten EM-Härtetest

Am 14. Januar startet die deutsche Nationalmannschaft in die Handball-EM 2022. Gegner in der Vorrunde sind Belarus, Österreich und Polen. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der Handball-EM)

Vor dem Auftakt bestreitet das Team von Trainer Alfred Gislason noch Testspiele. Bevor am Sonntag (ab 19.05 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Frankreich zu Gast sein wird, besiegte die Auswahl des Deutschen Handball-Bunds (DHB) die Schweiz mit 30:26 (15:14) und nahm eine Woche vor ihrem EM-Auftaktspiel Schwung auf für das bevorstehende Turnier in der Slowakei und in Ungarn.

Bester Torschütze der DHB-Auswahl gegen den WM-16. in Mannheim war Linksaußen Marcell Schiller mit sieben Treffern.

Das Spiel im SPORT1-LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ HIER AKTUALISIEREN +++

+++ 60. Minute: Abpfiff +++

Das Spiel ist aus - und Deutschland geht als verdienter Sieger vom Parkett.

+++ 60. Minute: 30:26, Torschütze für Deutschland: Steinert +++

Gislasons Mannen bleibt der Schlusspunkt vorbehalten.

+++ 60. Minute: 29:26, Torschütze für die Schweiz: Rubin +++

Dier letzten Augenblicke der Partie laufen. Der Wetzlarer markiert seinen sechsten Treffer.

+++ 51. Minute: 26:24, Torschütze für Deutschland: Weber +++

Aber das DHB-Team hält dagegen. Jetzt nur nicht wie in der ersten Halbzeit in einen Larifari-Modus schalten.

+++ 50. Minute: 25:24, Torschütze für die Schweiz: Tynowski +++

Ein Tor, obwohl bei den Eidgenossen kurz zuvor Samuel Röthlisberger zwei Minuten kassiert hat. Mensch!

+++ 49. Minute: 25:23, Torschütze für die Schweiz: Röthlisberger +++

Wackelt Deutschland jetzt noch mal?

+++ 47. Minute: 25:22, Torschütze für die Schweiz: Schmid +++

Der Siebenmeter gegen Wolff findet souverän sein Ziel.

+++ 46. Minute: 25:21, Torschütze für Deutschland: Zerbe +++

Nun hat auch Zerbe seinen ersten Treffer unter Dach und Fach. Allerdings bekommt er dann gleich darauf wegen angeblichen Beinstellens eine Zwei-Minuten-Strafe. Einen Siebenmeter für die Schweiz gibt es auch noch.

+++ 45. Minute: 24:21, Torschütze für die Schweiz: Raemy +++

+++ 43. Minute: 24:20, Torschütze für die Schweiz: Schmid +++

Der Spielmacher der Rhein-Neckar Löwen lässt sich diesmal mit einem verzögerten Wurf gegen Klimpke nicht lumpen.

+++ 42. Minute: 24:19, Torschütze für Deutschland: Mertens +++

Was für ein Treffer aus spitzem Winkel ins lange Eck. Sehenswert.

+++ 41. Minute: 23:19, Torschütze für die Schweiz: Tynowski +++

Es geht munter weiter mit dem Torewerfen.

+++ 40. Minute: 23:18, Torschütze für Deutschland: Golla +++

+++ 40. Minute: 22:18, Torschütze für die Schweiz: Raemy +++

+++ 40. Minute: 22:17, Torschütze für Deutschland: Kühn +++

Mit brachialem Anlauf bringt er den Ball im Kasten unter. Damit ist die vorangegangene Schweizer Auszeit erst mal ins Leere gelaufen.

+++ 39. Minute: 21:17, Torschütze für Deutschland: Mertens +++

Und das in Unterzahl! Mit einer Einzelaktion lässt Mertens die Deutschen erstmals auf vier Treffer davonziehen.

+++ 37. Minute: 2 Minuten für Ernst (Deutschland) +++

Weil er Rubin in der Luft regelwidrig attackiert.

+++ 37. Minute: 20:17, Torschütze für Deutschland: Schiller +++

Der Routinier verwandelt auch seinen vierten Siebenmeter und hat nun bereits sieben Treffer auf dem Konto - der beste deutsche Vollstrecker bisher.

+++ 35. Minute: 19:17, Torschütze für Deutschland: Mertens +++

Jetzt trifft für Deutschland auch der Ergänzungsspieler.

+++ 35. Minute: 18:17, Torschütze für die Schweiz: Meister +++

+++ 34. Minute: 18:16, Torschütze für Deutschland: Schiller +++

Schiller zeigt beim Siebenmeter keine Nerven und trifft abermals.

+++ 34. Minute: 17:16, Torschütze für die Schweiz: Schmid +++

Es wird bereits Zeitspiel angezeigt, da übernimmt der Routinier Verantwortung und trifft.

+++ 33. Minute: 17:15, Torschütze für Deutschland: Weber +++

Jetzt wird es ein offener Schlagabtausch.

+++ 32. Minute: 16:15, Torschütze für die Schweiz: Rubin +++

Doch da kommt die Schweizer Antwort.

+++ 32. Minute: 16:14, Torschütze für Deutschland: Schiller +++

Mit einem Siebenmeter setzt sich Deutschland wieder auf zwei Tore ab.

+++ 31. Minute: Deutschland wechselt munter durch +++

Auf dem Parkett stehen nun Kai Häfner, Lukas Mertens, Lukas Zerbe, Julius Kühn und Philipp Weber und Keeper Till Klimpke - plus Kapitän Johannes Golla. Wolff darf mal ausruhen.

+++ 31. Minute: Anwurf zur 2. Halbzeit +++

Das Spiel in Mannheim wird fortgesetzt. Wir sind gespannt.

+++ 30. Minute: Halbzeit +++

Die ersten 30 Minuten sind rum. Fazit: Nach dem schnellen Drei-Tore-Vorsprung wechselt Gislason mehrfach, dadurch geht die Sicherheit etwas flöten, vor allem in der Defensive. Aber das darf man nicht überbewerten. Im DHB-Team überzeugen bisher insbesondere Timo Kastening und Sebastian Heymann mit jeweils drei Treffer - noch einmal mehr traf bei den Schweizern, die wieder auf Tuchfühlung sind, Lenny Rubin.

+++ 30. Minute: 7-Meter verworfen von Zehnder (Schweiz) +++

Der DHB-Keeper ist voll auf Zack, lenkt den Ball an die Latte und rettet seinem Team so den knappen Vorsprung.

+++ 29. Minute: 15:14, Torschütze für Deutschland: Steinert +++

Deutschland ist wieder vorn.

+++ 28. Minute: 14:14, Torschütze für die Schweiz: Schmid

Doch Schmid macht nach seinem Siebenmeter im zweiten Versuch den Ball dann doch rein.

+++ 28. Minute: 7-Meter verworfen von Schmid (Schweiz) +++

Erneut ist Wolff auf der Höhe, pariert mit dem linken Arm - stark!

+++ 27. Minute: 14:13, Torschütze für Deutschland: Wiencek +++

Nach sechs Minuten ohne Tor gibt es mal wieder ein deutsches Erfolgserlebnis im Angriff. Es ist der erste Treffer für den Kieler.

+++ 25. Minute: 13:13, Torschütze für die Schweiz: Lier +++

Deutschlands Angriff klemmt gerade total - und die Defensive kassiert drei Tore hintereinander. Diesmal muss Wolff nach einem Heber hinter sich greifen. So langsam sollten die DHB-Mannen wieder einen Gang höher schalten.

+++ 24. Minute: 13:12, Torschütze für die Schweiz: Meister +++

Und wieder klingelt es hinten. Das Spiel der Deutschen ist doch zusehends ins Stocken geraten.

++ 23. Minute: 13:11, Torschütze für die Schweiz: Tynowski +++

Die Eidgenossen kommen nun immer näher ran. Tynowski überwindet Wolff aus spitzem Winkel.

+++ 22. Minute: Deutschland nimmt Auszeit +++

Gislason ist in der Schlussphase der ersten Hälfte offenbar noch ein bisschen experimentieren, bringt nun auch Christoph Steinert und Philipp Weber. Unterm Strich passt das bisher nur bedingt schon recht gut zusammen im deutschen Team.

+++ 15. Minute: 9:7, Torschütze für Deutschland: Kastening +++

In Überzahl setzt das DHB-Team nun auf einen zweiten Kreisläufer. Der zusätzliche Raum lässt Kastening mit einer Sprungeinlage zum Nutznießer werden.

+++ 14. Minute: 8:6, Torschütze für die Schweiz: Schmid +++

Der Routinier macht es im Alleimgang, nachdem er keine Anspielstation findet - und zwar mit einer schönen Körpertäuschung, die ihren Abschluss mit einem Knaller in den Winkel findet.

+++ 12. Minute: Gelbe Karte für Djibril M‘Bengue (Deutschland) +++

Das geht in Ordnung nach einem etwas überharten Einsteigen.

+++ 12. Minute: 7:5, Torschütze für die Schweiz: Röthlisberger +++

Da war nichts zu halten für Wolff.

+++ 3. Minute: 1:1,. Torschütze für Deutschland: Heymann +++

Na also, das ist der Bann gebrochen nach zweieinhalb Minuten. Zuvor war im Angriff Heymann mit einem Anspiel an Golla gescheitert - sowie Schiller von außen an Keeper Leonard Grazioli im Schweier Kasten.

+++ 1. Minute: 0:1, Torschütze für die Schweiz: Rubin +++

Die Schweiz erwischt hier den besseren Start dank Lenny Rubin, den gegenwärtig besten Bundesliga-Schützen in Diensten der HSG Wetzlar.

+++ 1. Minute: Anwurf - auf geht‘s +++

Und mit dieser ersten sieben startet Deutschland: Andreas Wolff beginnt im Tor. Marcel Schiller und Timo Kastening besetzen die Außenposition, Johannes Golla agiert am Kreis. Dazu kommen Djibril M‘Bengue, Luca Witzke und Sebastian Heymann.

+++ Gleich geht geht es los +++

Die Hymnen erklingen, in wenigen Augenblicken ist es soweit, und das Spiel beginnt.

+++ Gislason ist guter Dinge +++

„Ich freue mich riesig, dass wir die Chance haben, hier noch mal etwas auszuprobieren. Natürlich werden nicht alle gleich viele Spielanteile bekommen, aber wir werden die meisten hier gleich auf der Platte sehen“, sagte Gislason unmittelbar vor Anwurf bei der ARD.

+++ Deutsches Team beginnt mit dem Aufwärmen +++

Bald geht es los in der SAP Arena in Mannheim. Deutschland macht sich schon mal warm.

+++ Alle Mann an Board +++

Gislason hat den Luxus, alle Spieler aus dem Kader für das Turnier zur Verfügung zu haben. Anders als bei anderen Nationen gibt es momentan keine Coronafälle. (DATEN Tabellen der Handball-EM)

Die Schweiz ist zwar kein handballerisches Schwergewicht, hat aber bei der vergangenen WM bewiesen, dass sie große Nationen durchaus ärgern kann. Größter Star ist der inzwischen 38 Jahre alte Rückraumstratege Andy Schmid, Spielmacher der Rhein-Neckar Löwen. (NEWS: Alles Wichtige zum Handball)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.