Deutschland spielt gegen Serbien um Supercup-Sieg

Dennis Schröder ist das Ergebnis egal - seinem Trainer nicht

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat beim Supercup in Hamburg trotz der Pleite gegen Polen im zweiten Spiel noch die Chance auf den Turniersieg.

Dazu braucht das Team um NBA-Star Dennis Schröder beim dem Vierländerturnier, das wichtiger Bestandteil der Vorbereitung auf die anstehende FIBA EuroBasket 2017 ist, im abschließenden Match gegen Serbien (ab 14.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) einen Sieg.

Zum Auftakt setzte sich Deutschland mit 79:76 gegen Titelverteidiger Russland durch, gegen Polen setzte es eine 75:80-Niederlage.

Schröder der Punkte-Garant

Bundestrainer Chris Fleming nominierte für den Supercup in Hamburg einen 15-köpfigen Kader, darunter die NBA-Profis Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Daniel Theis (Boston Celtics), die erstmals in diesem Sommer zum DBB-Aufgebot gehören. Theis wird das Spiel gegen Serbien allerdings verpassen, da er vorzeitig abreisen musste.

Schröder zeigte in den beiden ersten Begegnungen bereits seine Klasse, machte 28 und 26 Punkte.

Für den endgültigen EM-Kader muss Coach Fleming noch drei Spieler streichen. Nach der EM-Generalprobe gegen Frankreich reist das DBB-Team nach Tel Aviv, wo Deutschland seine fünf Vorrundenspiele gegen Gastgeber Israel, Litauen, Italien, die Ukraine und Georgien bestreitet. Die EM-Endrunde wird vom 31. August bis 17. September in Israel, Finnland, Rumänien und der Türkei ausgetragen.

Die Übertragungszeiten auf SPORT1 im Überblick: