Deutschland: Festnahme von 6 Syrern wegen Terrorverdachts

Bei Razzien in mehreren Städten Deutschlands

hat die Polizei sechs Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen.

Die Männer im Alter von 20 bis 28 Jahren sollen als Mitglieder der

Miliz “Islamischer Staat” (“IS”) einen Anschlag in

Deutschland geplant haben, so die Generalstaatsanwaltschaft

Frankfurt. Die Beschuldigten wurden bei der

Durchsuchung von acht Wohnungen in Kassel, Hannover, Essen und

Leipzig festgenommen.

Anti-Terror-Razzia in #Leipzig, #Kassel, #Hannover und #Essen – Polizei nimmt sechs Syrer fest. Sie sollen einen Anschlag vorbereitet haben: https://t.co/xCZrqmrsWI— MDR Aktuell (@MDRAktuell) 21 novembre 2017

Die Anschlagsplanungen waren den Ermittlungen zufolge noch nicht

abgeschlossen, sollen sich aber gegen ein öffentliches Ziel in

Deutschland gerichtet haben.

Einsatz auch in Mitteldeutschland: Syrer bei Anti-Terror-Razzia festgenommen https://t.co/N99bzhzF6j— Heiko Göckel (@HEIKO_GOECKEL) 21 novembre 2017

Vier der Verdächtigen sind im Dezember 2014 als Asylsuchende nach

Deutschland eingereist. Die anderen kamen im August und September

2015. Rund 500 Polizeibeamte waren an den Durchsuchungen beteiligt.

Dabei wurden nach Medienberichten («Die Welt») auch Mobiltelefone, Laptops und Unterlagen

beschlagnahmt.

su mit dpa