Deutsches Unternehmen OHB erhält Auftrag für acht weitere Galileo-Satelliten

Das deutsche Raumfahrtunternehmen OHB hat den Auftrag für acht weitere Satelliten des europäischen Ortungssystems Galileo erhalten. Der Vertrag im Umfang von mehr als 320 Millionen Euro wurde am Donnerstag bei der Luftfahrtmesse im Pariser Vorort Le Bourget unterzeichnet, wie die Europäische Raumfahrtagentur ESA als Auftraggeber mitteilte.