Deutsches Duo hofft auf die große NBA-Karriere

Moritz Wagner wagt nach seinem Abschied von den Michigan Wolverines den Sprung in die NBA

Beim NBA-Draft 2018 hoffen neben den kommenden Superstars Luka Doncic und DeAndre Ayton auch zwei Deutsche auf einen Vertrag in der besten Basketball-Liga der Welt.

Mit College Star Moritz Wagner (Michigan Wolverines) und dem erst 18 Jahre alten Isaac Bonga (Fraport Skyliners Frankfurt) haben zwei hoffnungsvolle Talente Made in Germany gute Chancen, ausgewählt zu werden.

Vor allem für den 21-jährigen Wagner soll die Talenteverteilung der NBA in Brooklyn, New York zu einem herausragenden Kapitel in seiner noch jungen Karriere werden.

Seitdem Wagner für den Draft gemeldet hat, ist er Teil der wilden Spekulationen. Greift bei dem bisherigen Collegespieler schon in der ersten Runde ein Klub zu oder kommt er erst bei den zweiten 30 Picks an die Reihe? "Ich bin ein Big Guy, der werfen kann", sagte Wagner basketball.de. Er traut sich den Sprung zu und ist damit nicht alleine.


Wagner mit guten Draft-Chancen

Wagner hat sich mit seinen Auftritten bei March Madness in die Notizbücher der NBA-Klubs geworfen. Die Finalniederlage mit den Michigan Wolverines konnte den hervorragenden Eindruck des früheren Jugendspielers von ALBA Berlin nicht schmälern.

Spätestens nach seinem Gala-Auftritt im Halbfinale der College-Meisterschaft gegen die Loyola Ramblers aus Chicago hatte er sich in den Mittelpunkt gespielt. Mit 24 Punkten und 15 Rebounds erreichte er Statistiken wie die späteren NBA-Superstars Larry Bird (1979) und Hakeem Olajuwon (1983).

"Dirk (Nowitzki) war auch einmal ein schüchterner Junge, aber er hat keine Angst gehabt, die großen Dinge zu träumen", sagte Wagner.


Wer greift bei Bonga zu?

Auf das Steigerungspotenzial setzt Bonga. Die Grenzen für das große Talent sind kaum absehbar - aber eine Garantie auf eine kontinuierliche Entwicklung hin zum NBA-Profi gibt es auch nicht.

Der Schlacks mit mächtiger Reichweite kann trotz seiner 203 Zentimeter gut die Spielmacherposition ausfüllen und verfügt über einen starken Zug zum Korb. Bonga weckt damit die Phantasie der General Manager. "Als Kind träumt man immer davon, mit den Besten zu spielen, und das ist nun mal in der NBA", sagte Bonga dem Hessischen Rundfunk.

Doncic und Ayton heiße Kandidaten auf 1. Pick

Ein heißer Favorit auf den Nummer-1-Pick ist das slowenische Phänomen Luka Doncic.

Der Europameister, EuroLeague-Sieger und seit Dienstag auch spanische Meister von Real Madrid, gehört zu den heißesten Eisen im Draft-Jahrgang 2018. Bei Nowitzkis Dallas Mavericks (Pick 5) steht er besonders hoch im Kurs.

Doch die Phoenix Suns, mit dem begehrten ersten Zugriffsrecht ausgestattet, tendieren offenbar zu DeAndre Ayton, einem extrem athletischen Center.

Hier können Sie den NBA-Draft verfolgen:

STREAM: DAZN