Deutscher Feiertag: Schröder entzaubert die Wizards

Point Guard Dennis Schröder (li.) erzielte gegen Washington 21 Punkte

Dennis Schröder hat mit seinen Atlanta Hawks zum ersten Mal in dieser NBA-Saison zwei Siege in Folge landen können.

Nach dem Erfolg über Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks besiegten die Hawks auch die Washington Wizards mit 113:99

"Der Schlüssel zum Erfolg war heute, dass wir alle an einem Strang gezogen haben", so der Braunschweiger, der mit 21 Punkten bester Werfer der Hawks war.

Collins mit der Sirene

Dabei reisten die Wizards mit breiter Brust an, nachdem sie noch am Montag mit einem 111:103-Erfolg gegen Boston überrascht hatten. Doch die gute Form konnte Washington gegen das schlechteste Team der Saison (9 Siege, 25 Niederlagen) nicht konservieren.

Alle Highlights aus der NBA gibt es ab sofort wöchentlich in "Fastbreak - Dein NBA Week Pass". Das einzige NBA-Magazin im deutschen Fernsehen

Entscheidend wurde es zum Ende des dritten Viertels, als Center John Collins mit der Sirene die Hawks mit 78:76 in Führung brachte.

"Sowas kann eine Menge bewirken", so der 20-Jährige. "In dem Moment habe ich einfach nur gespielt."

Zipser und Theis erfolgreich

Paul Zipser und die Chicago Bulls haben unterdessen ihre starke Form nach der kurzen Weihnachtspause beibehalten. Einen Tag nach der starken Leistung beim Sieg gegen die Milwaukee Bucks besiegte der Altmeister die New York Knicks mit 92:87.

(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Zipser kam dabei elf Minuten zum Einsatz und steuerte bei einer 100 prozentigen Wurfquote aus dem Feld (2/2 Dreier) acht Punkte bei. 

Daniel Theis hatte mit zwei Punkten zwar keine so gute Ausbeute wie sein Landsmann, doch auch die Boston Celtics rangen die Hornets in deren Halle mit 102:91 nieder. Boston rangiert damit weiter im Osten an der Tabellenspitze, die Chicago Bulls bilden weiter das Schlusslicht in ihrer Division. (SERVICE: Tabellen der NBA)