Auf deutschen Autobahnen steht letzte große Rückreisewelle bevor

Stau (AFP/PATRIK STOLLARZ)

Das Ferienende in Baden-Württemberg und Bayern wird nach Angaben des ADAC am kommenden Wochenende noch einmal zu größeren Verkehrsproblemen auf deutschen Autobahnen führen. Wie der Automobilklub am Montag in München unter Verweis auf seine wöchentliche Prognose mitteilte, wird sich die letzte Rückreisewelle des Sommers vor allem auf den Fernstraßen in Süddeutschland bemerkbar machen. Zusätzlich dürfte es wegen des schönen Wetters auch auf Zufahrten zu Ausflugsgebieten eng werden.

Der ADAC rechnet ferner auch auf den Fernstraßen in Nachbarländern wie Österreich, der Schweiz sowie Italien mit massivem Verkehr. So enden parallel auch in mehreren österreichischen Bundesländern die Sommerferien. Dem Automobilklub zufolge könnte die Stausituation in Deutschland auch durch Baustellen verschärft werden, weil mit dem Ende der Ferien traditionell die Bautätigkeit wieder zunimmt.

Mit Staus rechnen die Verkehrsexperten am kommenden Wochenende unter anderem auf den Autobahnen 3, 8, 9 und 95 im Bereich Bayerns und Baden-Württembergs. In Norddeutschland wird mit viel Verkehr entlang der Reisestrecken A1 und A7 von und nach Hamburg gerechnet.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.