Deutsche Wirtschaft könnte in Q4 schrumpfen, warnt Bundesbank

Alexander Weber
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die deutsche Wirtschaft könnte in den letzten drei Monaten des Jahres stagnieren oder sogar schrumpfen, nachdem ein Anstieg der Coronavirus-Infektionen die Regierung gezwungen hat, das öffentliche Leben erneut einzuschränken, erklärte die Bundesbank.

Auch wenn die Beschränkungen schwächer seien und sich mehr auf Gastgewerbe und Freizeitaktivitäten konzentrierten als im Frühjahr, litten die Exporte unter dem Wiederaufleben der Pandemie in ganz Europa, teilte die Zentralbank in ihrem Monatsbericht mit. Alles in allem geht die Bundesbank jedoch davon aus, dass die Konjunktur weniger stark betroffen sein wird als nach dem Lockdown im März und April.

“Weil die Krise über das laufende Jahr hinaus anhält, ist eine stabilisierende Finanzpolitik auch im kommenden Jahr wichtig”, heißt es in dem Bericht. “Deutschland hatte vor der Krise solide Staatsfinanzen erreicht und besitzt Spielraum, die staatliche Stabilisierung bei Bedarf noch deutlich auszuweiten.”

Deutschland hat weit weniger Infektions- und Todesfälle als Länder wie Großbritannien, Frankreich und Italien, aber die Behörden haben gewarnt, dass das Gesundheitssystem überlastet werden könnte, wenn die Krankenhäuser aufgrund steigender Infektionen an ihre Grenzen stoßen.

Überschrift des Artikels im Original:German Economy May Shrink After Virus Flare-Up, Bundesbank Says

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.