Deutsche Verbraucher auch 2018 weiter in Kauflaune

ARCHIV - 28.12.2017, Köln: Die Einkaufsmeile Hohe Straße in Köln. (zu dpa «GfK-Prognose: Private Konsumausgaben steigen 2018 kräftig» vom 09.02.2018) Foto: Henning Kaiser/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ARCHIV - 28.12.2017, Köln: Die Einkaufsmeile Hohe Straße in Köln. (zu dpa «GfK-Prognose: Private Konsumausgaben steigen 2018 kräftig» vom 09.02.2018) Foto: Henning Kaiser/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Konsumstimmung der Verbraucher in Deutschland hellt sich weiter auf: Für das Jahr 2018 erwarten die Marktforscher der GfK einen Anstieg der privaten Konsumausgaben um zwei Prozent. "Die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen geben den Verbrauchern die notwendige Planungssicherheit für ihre Anschaffungen", erklärte GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl am Freitag. Auch für die EU wird eine Steigerung der privaten Konsumausgaben erwartet.

Für die Europäische Union prognostizieren die Marktforscher für dieses Jahr einen Anstieg um 1,5 bis zwei Prozent. "Die Wirtschaft in Deutschland und Europa wächst weiter", erklärte Bürkl. Der private Konsum sei dabei "eine wichtige Stütze" und werde dies auch im Jahr 2018 sein. "Vom Aufschwung erhoffen sich die Menschen auch steigende Löhne", erklärte er.

Bereits im vergangenen Jahr stiegen der GfK zufolge die Ausgaben der Bundesbürger für Urlaubs- und Privatreisen um acht Prozent merklich an. Auch der sogenannte Außer-Haus-Konsum entwickelte sich demnach positiv: "Die Deutschen gaben im letzten Jahr deutlich mehr für Reisen oder Restaurantbesuche aus", erklärte GfK-Handelsexperte Wolfgang Adlwarth. "Man gönnt sich gerne etwas und Erlebnisse liegen im Trend."