Deutsche Unternehmen setzen auf ServiceNow, um Workflows zu modernisieren

Laut ISG-Provider-Lens™-Studie nutzen prozessgesteuerte Unternehmen die Chance zur Transformation, um ihre Abläufe gegen Pandemien und andere externe Veränderungen abzusichern

FRANKFURT/MAIN, May 06, 2022--(BUSINESS WIRE)--Deutsche Unternehmen, von denen viele bereits jetzt stark prozessorientiert arbeiten, wenden zunehmend Workflow-Lösungen von ServiceNow an, um ihre digitale Transformation voranzutreiben. Dies meldet ein neuer Marktforschungsbericht, den die Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III), ein führendes Marktforschungs- und Beratungshaus im Technologiesegment, heute herausgegeben hat.

Die Studie „2022 ISG Provider Lens™ ServiceNow Ecosystem Partners report for Germany" stellt fest, dass sich das Geschäft für ServiceNow und sein deutsches Partner-Ökosystem dadurch belebt, dass Unternehmen intelligentere, agilere und KI-gestützte Workflows benötigen. Ungeachtet ihrer gut eingespielten Geschäftsprozesse befassen sich viele deutsche Unternehmen mit der digitalen Transformation, um den Veränderungen durch die Coronapandemie und andere Risiken besser zu begegnen.

„Die vergangenen Jahre haben viele deutsche Unternehmen dazu gezwungen, ihr operatives Geschäft neu zu überdenken", sagt Yadu Singh, EMEA lead, Digital Platforms and Solutions, bei ISG. „Sie wollen flexibler und widerstandsfähiger werden, um auch Herausforderungen wie die Pandemie zu bewältigen."

Wie ihre internationale Konkurrenz sehen sich deutsche Unternehmen mit Veränderungen konfrontiert, die in vielen Bereichen gleichzeitig wirksam werden, heißt es in der Studie. Die Pandemie hat viele Unternehmen dazu veranlasst, hybride Arbeitsformen dauerhaft einzuführen und die Migration in die Cloud zu beschleunigen. Ein weiterer Ansatz besteht darin, immer mehr Nicht-IT-Mitarbeiter mit Low-Code/No-Code-Entwicklungstools zu Citizen Developern zu machen. Zudem müssen sich die EU-Unternehmen auf eine Reihe neuer Vorschriften vorbereiten, die ihre Arbeitsabläufe verändern werden, darunter das kommende Lieferkettengesetz.

Diese Veränderungen bieten Unternehmen die Möglichkeit, von statischen Erfassungssystemen auf Cloud-fähige Interaktionssysteme zu wechseln - ein Entwicklungsschritt, von dem ServiceNow laut ISG profitiert. Beispielsweise können Unternehmen und ihre Systeme durch verbesserte Interaktionsprozesse empathischer und menschenzentrierter werden.

Nach wie vor nutzt die Mehrzahl der deutschen ServiceNow-Implementierungen das IT-Service-Management (ITSM) als Ausgangspunkt für intelligente Workflows. Gleichwohl blicken stärker kostenorientiert arbeitende Unternehmen bereits über den ITSM-Bereich hinaus und stützen ihre Implementierungen auf breiter angelegte Geschäftsszenarien, um eine höhere Investitionsrendite zu erzielen, so die Studie.

Darüber hinaus gibt die Studie einen Überblick über aktuelle Trends im ServiceNow-Anbieter-Ökosystem und beleuchtet die Anbieterlandschaft in Deutschland, wobei Herausforderungen und Chancen für lokale und internationale Anbieter aufgezeigt werden.

Die Studie „2022 ISG Provider Lens™ ServiceNow Ecosystem Partners report for Germany" bewertet die Fähigkeiten von insgesamt 29 Anbietern in den drei Marktsegmenten „ServiceNow Consulting Services", „ServiceNow Implementation and Integration Services" und „ServiceNow Managed Services Partners."

Die Studie stuft Accenture, agineo, Capgemini, HCL, Infosys und T-Systems/OS als „Leader" in allen drei Marktsegmenten ein. Atos, Cognizant, KPMG und Tech Mahindra erhalten diese Einstufung in je zwei Segmenten. Deloitte und EY sind „Leader" in je einem Marktsegment.

Darüber hinaus werden Devoteam, Fujitsu und Wipro in jeweils einem Segment als „Rising Star" bezeichnet. Nach Definition von ISG handelt es sich dabei um Unternehmen mit vielversprechendem Portfolio und hohem Zukunftspotenzial.

Eine bearbeitete Version der Studie steht bei T-Systems/OS zum Download bereit.

Die Studie „2022 ISG Provider Lens™ ServiceNow Ecosystem Partners report for Germany" ist für Abonnenten und Einzelkäufer auf dieser Webseite erhältlich.

Über ISG Provider Lens™
Die Studienreihe ISG Provider Lens™ Quadrant ist der einzige Anbietervergleich seiner Art, der empirische, datengetriebene Forschungs- und Marktanalysen mit praxisbasierten Erfahrungen und Beobachtungen des global agierenden Beratungsteams von ISG kombiniert. Unternehmen erhalten eine Fülle detaillierter Daten und Marktanalysen, die ihnen die Auswahl geeigneter Sourcing-Partner erleichtern. ISG-Berater wiederum nutzen die Berichte, um ihre eigenen Marktkenntnisse zu überprüfen und ISG-Geschäftskunden zu beraten. Die Studie untersucht derzeit weltweit operierende Anbieter, vor allem in Europa sowie in den USA, Kanada, Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Benelux, Deutschland, der Schweiz, Skandinavien, Australien und Singapur/Malaysia. Weitere Märkte werden in Zukunft hinzukommen. Weitere Informationen zur ISG Provider Lens-Marktforschung bietet diese Webseite.

Eine begleitende Studienreihe, die ISG Provider Lens Archetype Reports, bewertet als erste ihrer Art Anbieter aus der Sicht bestimmter Kundensegmente.

Über Information Services Group (ISG)
ISG (Information Services Group) (Nasdaq: III) ist ein führendes, globales Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment. Als zuverlässiger Geschäftspartner für über 800 Kunden, darunter mehr als 75 der 100 weltweit größten Unternehmen, unterstützt ISG Unternehmen, öffentliche Organisationen sowie Service- und Technologie-Anbieter dabei, Operational Excellence und schnelleres Wachstum zu erzielen. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Services im Kontext der digitalen Transformation, inklusive Automatisierung, Cloud und Daten-Analytik, Sourcing-Beratung, Managed Governance und Risk Services, Services für den Netzwerk-Betreibergesellschaften, Design von Technologie-Strategie und -Betrieb, Change-Management sowie Marktforschung und Analysen in den Bereichen neuer Technologien. 2006 gegründet, beschäftigt ISG mit Sitz in Stamford, Connecticut, über 1.300 digitalaffine Experten und ist in mehr als 20 Ländern tätig. Das globale Team von ISG ist bekannt für sein innovatives Denken, seine geschätzte Stimme im Markt, tiefgehende Branchen- und Technologie-Expertise sowie weltweit führende Marktforschungs- und Analyse-Ressourcen, die auf den umfangreichsten Marktdaten der Branche basieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.isg-one.com.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220506005038/de/

Contacts

Pressekontakt:

Philipp Jaensch, ISG
+49 151 730 365 76
philipp.jaensch@isg-one.com

Matthias Longo, Palmer Hargreaves für ISG
+49 152 341 464 63
mlongo@palmerhargreaves.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.